Das Elektor-Forum schließt seine Pforten (siehe auch http://www.elektormagazine.de/forum). Ab Freitag, den 15. März, ist es nicht mehr möglich, sich im Forum einzuloggen. Alle Inhalte des Forums bleiben jedoch bis Ende März noch sichtbar. Am 01. April wird das Forum schließlich komplett geschlossen.

Char über RS232 senden

Postby michael » Wed Jun 09, 2010 12:00 am

Hallo,

ich als absoluter neuling in Sachen Mikrocontroller habe da auch gleich mein erstes Problem. Ich habe es geschafft mit den Besipieldateien 1 Byte per Schnittstelle zu senden. Das ganze kann ich dann auch am PC mittels Terminalprogramm anschauen.
Mein Befehl den ich aber senden möchte, ist länger als 1 Byte z.B. "Hallo". Wenn ich diesen String so übermittle, dann bekomme ich im Terminalprogramm nur ein "H" der rest wird abgeschnitten. Warum ist mir auch klar, da der Sendepuffer nur max 1 Byte speichern kann.
Und da liegt mein Problem. Wie kann ich es machen das ich als Variable den Text "Hallo" deklariere und mir dann ein nach dem anderen Zeichen an die Sendefunktion geschickt wird?

Vielen Dank

Michael
michael
 
Posts: 3
Joined: Fri Jan 03, 2014 1:52 pm

Postby mikedek » Thu Jun 10, 2010 12:00 am

Hallo Michael,

Du kannst Dir eine kleine Funktion schreiben, mit der Du dann einen Text ausgeben kannst.
zb.:
void uart_puts (char *s)
{
while(*s)
{
sendTxd0(*s);
s++;
}
}

In dieser Funktion wird solange ein Zeichen ausgegeben, bis kein Zeichen mehr kommt.

zb.: uart_puts("Hallo Welt!\n\r");

Vieleicht hilft Dir das weiter.

Schöenen Gruss
Mikeclsch
mikedek
 
Posts: 7
Joined: Fri Jan 03, 2014 1:52 pm

Postby michael » Thu Jun 10, 2010 12:00 am

Vielen Dank,

werde es morgen gleich mal ausprobieren!

Michael
michael
 
Posts: 3
Joined: Fri Jan 03, 2014 1:52 pm


Return to Das R8C-Projekt

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 0 guests