Page 1 of 2

PostPosted: Wed Aug 07, 2013 12:00 am
by maje
Hallo zusammen,

als Ausblick auf meinen neuen "Ehunt" möchte ich hier ein paar Eindrücke des neuen Gehäuse posten.

LG

Martin

PostPosted: Wed Aug 07, 2013 12:00 am
by kritias
Hallo Martin,

Dann sieht er in 2 Wochen sicher auch so aus:

PostPosted: Wed Aug 07, 2013 12:00 am
by thomas scherer
Bei mir fehlen noch die Kochfelder, Daniel

PostPosted: Wed Aug 07, 2013 12:00 am
by solarxt
Nimm halt Induktionsplatten, die sind unauffälliger und wärmen die Füße auch. Aber nur mit den richtigen Einlagen
Martin, saubere Arbeit, da verwindet sich bestimmt nichts.

PostPosted: Thu Aug 15, 2013 12:00 am
by maje
Ein bischen weiter.....

PostPosted: Thu Aug 15, 2013 12:00 am
by thomas scherer
Mein Teil ist nur für einen Fuß gebaut, der aber rechteckig sein muss:

PostPosted: Wed Mar 05, 2014 12:00 am
by egon
Guten Morgen zusammen,

der Winterschlaf ist vorbei, es geht mit Vollgas in die 2. Runde. Ich konstruiere gerade meinen 2. Wheelie und habe noch ein paar Fragen.

1. Wie soll der Sensor, der die Position der Lenkstange erfasst, ausgeführt werden? Wieder mit Poti oder mit einem Gyro auf einer kleinen Platine. Wenn Platine, wie groß ist diese in etwa? Welche Position nimmt sie ein, hrizontal oder vertikal?

2. Müssen irgendwelche Kabel aus dem Gehäuse hoch zur Lenkstange geführt werden? Soll es ein Display geben oder per Bluetooth aufs Handy (was ich ja so cool finden würde, vielleicht gleich mit Wegfahrsperre).

3. Gibt es wieder GT- Sensoren welche am Getriebe montiert werden müsssen? Ist die Ausführung die gleiche wie beim alten Wheelie?

4. Ich möchte jetzt auch LiFePo`s verwenden. Wieviele brauche ich? Bei 12 St. sind es 39,6 Volt und bei 11 St. 36,3 Volt. Kann ich eine ungerade Anzahl nehmen oder lieber 12 St.? Ich habe 36 V/1kW DC Bürstenmotoren, vertragen die die Mehrvolt? Vertragen die Platinen die knapp 40 Volt? Was kommt noch an die Akkus? Ich denke da an die ganzen kleinen Platinen die Thomas drangebastelt hat. Wie groß sind die in etwa? Ich stelle mir vor die Akkus auch in meinem E-Bike zu verwenden. Sie müssen also leicht ausbaubar sein und als Akkupack ausgeführt werden (sofern das möglich ist).

5. Welche Teile brauche ich wennn ich das Ladegerät auch einbauen will. Kann man das wieder so machen wie das alte Ladegerät, also mit einem Netzteil und einer Steuerplatine? Welches Netzteil brauche ich und wie groß ist ungefähr die Steuerplatine?

Das waren erst mal die wichtigsten Fragen damit ich weiter konstruieren kann.

Have fun
Egon

PostPosted: Sat Mar 08, 2014 12:00 am
by solarxt
Hallo Egon,

na du hattest aber einen langen Winterschlaft dass so viele Fragen aufgelaufen sind.
Wenn du das GUI von Display 3000 verwenden willst brauchst du vier Drähte am Lenker (5V+, Masse, Tx,Rx)
Für einen Hand- Sicherheitsschalter und evtl. Lichtschalter ein Paar Drähte mehr.
Um die GT-Sensoren wird man beim Bürstenmotor nicht herumkommen da es wohl die einfachste Möglichkeit ist Drehzahl und Drehrichtung exakt zu erfassen.
Mit 36V Motoren kannst du auch auf 48V Akkus gehen da die Regelung niemals ganz aufmacht. Bei mir messe ich höchstens um die 30V am 24V Motor im Leerlauf. Bei Belastung wird es noch weniger und man wird nie bis an die obere Grenze Beschleunigen können da dann keine Reserven mehr da sind zum Balazieren.
Also keine falsche Bescheidenheit mit der Akkuspannung. Die Motoren stecken ein Paar Volt drüber locker weg zumal es sich nur um kurze Spannungsspitzen bei einem Hindernis handelt.
Wie wäre es mit einem Berufspendlerakku incl. Lader?

http://www.mtml-trading.de/produkte/akkus-f%C3%BCr-pedelecs-und-e-bikes/berufspendlerakku-36v-15ah-lifepo4/

Grüße
SolarXT

PostPosted: Sun Mar 09, 2014 12:00 am
by egon
schönen Sonntag euch allen,

Robert, vielen Dank für den Link. MTML-Trading habe ich schon lange als Favorit abgespeichert. Da weiß ich nun wo ich nach dem Akku schauen muss. Ich werde mir wahrscheinlich dort einen kaufen, bis ich das selber hinbekomme dauert zu lange.
Du weißt ja selber was das für ne Friemelei ist, einen abnehmbaren Lenker und Kabel bis hoch. Ich werde einfach en Paar Kabel hochlegen und mal sehen ob ich sie brauche.
GT Sensoren werde ich also auch dran machen.
Wenn ich ihn fertig gezeichnet habe, dann zeige ich auch ein Bild.

Egon

Re: Neues Gehäuse

PostPosted: Wed Mar 19, 2014 10:59 am
by kritias
Hier ein weiterer Zwischenstand. Demnächst habe ich auch Kotflügel. Gezogen hab ich sie schon. Müssen nur noch dran.