Stabilere Radbefestigung

Der selbst balancierende einachsige Elektro-Roller

Postby hüpenbecker » Mon Nov 22, 2010 12:00 am

Wir denken in eine ähnliche Richtung
Attachments
IMG-6210.JPG
IMG-6215.JPG
hüpenbecker
 
Posts: 10
Joined: Fri Jan 03, 2014 1:48 pm

Postby solarxt » Mon Nov 22, 2010 12:00 am

Solide Lösungen
Da waren Profis am Werk, Gratuliere
Das abgeplattete Loch für die Antriebswelle bekommt man
wohl nur mit einer CNC-Fräse gebacken.
Es sei denn man ist deutscher Meister an der Halbrundfeile

Grüße
SolarXT
User avatar
solarxt
 
Posts: 142
Joined: Fri Jan 03, 2014 1:47 pm

Postby spider mike » Mon Nov 22, 2010 12:00 am

HüpenbeckerWir denken in eine ähnliche Richtung


Kann man so sagen ,

ich glaube das ist das Optimum für diese Felge .

Gruß
Horst
spider mike
 
Posts: 31
Joined: Fri Jan 03, 2014 1:48 pm

Postby spider mike » Tue Nov 23, 2010 12:00 am

Hallo ,

gibt es schon Erfahrungswerte ob , oder wie lange die Getriebe der Motore die Gewichtsbelastungen aushalten ?

Gruß
Horst
spider mike
 
Posts: 31
Joined: Fri Jan 03, 2014 1:48 pm

Postby guenter » Tue Nov 23, 2010 12:00 am

Hallo Horst,

selbst die Geländefahrten und das Absatzgeholpere haben meine Motoren bei 80kg Fahrer bis jetzt überstanden. Nur meine Radbefestigungen geben regelmäßig den Geist auf. Auch die neuen Endstufen halten, bis jetzt keine Ausfälle. Gerade ist jedoch die Hälfte der Elektronik zur Begutachtung bei Elektor, also nix mit Wheeliefahren.

Günter
User avatar
guenter
 
Posts: 1117
Joined: Thu Jan 02, 2014 10:38 am

Postby hüpenbecker » Tue Nov 23, 2010 12:00 am

Hier noch zwei Fotos mehr.
Ja, wir haben eine CNC-Fräse. Einen Meister im Halbrundfeilen aber auch...
Attachments
IMG-6214.JPG
IMG-6213.JPG
hüpenbecker
 
Posts: 10
Joined: Fri Jan 03, 2014 1:48 pm

Postby spider mike » Tue Nov 23, 2010 12:00 am

guenterHallo Horst,

selbst die Geländefahrten und das Absatzgeholpere haben meine Motoren bei 80kg Fahrer bis jetzt überstanden. Nur meine Radbefestigungen geben regelmäßig den Geist auf. Auch die neuen Endstufen halten, bis jetzt keine Ausfälle. Gerade ist jedoch die Hälfte der Elektronik zur Begutachtung bei Elektor, also nix mit Wheeliefahren.

Günter


Dann braucht man sich darüber erst mal keine Gedanken zu machen.

Ich kann momentan auch nicht fahren , hab mir die Endstufe vom linkem Motor hoch gejagt . Aber durch Unterstützung eines Forenmitgliedes hab ich den Zzaag bald wieder flott .Naja der orginal Motorregler vom Zzaag ist wohl auch ein bisschen mager .
Wenn es " Deine " Elektronik mal bei Elektor fertig zu kaufen geben sollte , dann schlag ich zu .

Gruß
Horst
spider mike
 
Posts: 31
Joined: Fri Jan 03, 2014 1:48 pm

Postby guenter » Tue Nov 23, 2010 12:00 am

Naja die orginal Motorregler vom Zzaag ist wohl auch ein bisschen mager

Eigentlich nicht mager, sondern nur nicht richtig ausgewuchtet.
User avatar
guenter
 
Posts: 1117
Joined: Thu Jan 02, 2014 10:38 am

Postby guenter » Sun Aug 07, 2011 12:00 am

Hallo,

für die Flansche habe ich mich jetzt in BeckerCAD eingearbeitet. Der zweiteilige Flansch wird mit einer Stoppmutter an der Achse befestigt. Der hintere Teil macht den Verdrehschutz und sorgt dafür, dass das Rad nahe am Motor sitzt. Dadurch soll die Belastung der Motorachse so klein wie möglich gehalten werden. Der vordere Teil klemmt Rad und Hinterteil an der Achse zusammen.

Günter
Attachments
1.2.png
2.2.png
3.PNG
User avatar
guenter
 
Posts: 1117
Joined: Thu Jan 02, 2014 10:38 am

Postby guenter » Sun Aug 07, 2011 12:00 am

nocheins
Attachments
4.PNG
User avatar
guenter
 
Posts: 1117
Joined: Thu Jan 02, 2014 10:38 am

PreviousNext

Return to ElektorWheelie

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 1 guest