Wheelie Neueinsteiger

Der selbst balancierende einachsige Elektro-Roller

Postby vrage » Wed Feb 23, 2011 12:00 am

Guten Tag,

so hab meine Prüfung Gestern und Vorgestern erfolgreich bestanden =) und hab jetzt wieder zeit für den Segway.

@Casper: Ja ich weiß das des mit den relais nicht optimal ist, aber auf die schnelle ist mir nichts anderes eingefallen, ausser vllt ein solid state relais. Da ich 2x 18Ah Akkus hab, sind 3 relais nicht soo schlimm.

@Egon: hmm bin mir nicht sicher ob der Schlüssel es dauerhaft aushält. Die zuleitung sieht schon bissle sehr dunn aus. Als Faustregel nimmt man ja pro 10A = 1mm² und bei 40A.
Aber ich lass mich auch gerne vom Gegenteil überzeugen, bin mal gespannt was bei dir damit so rauskommt.

@B.S. : sieht sehr gut aus ich glaub so einen hol ich mir dann

Nochwas zur Balance. Schlimm wenn bei mir mehr gewicht vorne verlagert ist? Oder kann man das später bei der Fahrt gut wieder ausgleichen?
vrage
 
Posts: 13
Joined: Fri Jan 03, 2014 1:48 pm

Postby stephan@hshl » Wed Feb 23, 2011 12:00 am

Hallo Bernd
Was ist das für eine Platine die du da hast ? ist es eine Eigenkreation? Wenn ja kannst du mir ne Skizze schicken ? Ich bräuchte mal Ansätze wie ich in das gesamte Thema reinkomme. Denn ich verfüge über keine Vorkenntnis in "Selbstbau" Angelegenheiten.

Danke Stephan
stephan@hshl
 
Posts: 9
Joined: Fri Jan 03, 2014 1:48 pm

Postby casper408 » Fri Mar 04, 2011 12:00 am

Hallo,

die neuesten Erkenntnisse in Bezug auf die Anschlussklemmen möchte ich nicht vorenthalten...
Ein Farnell-Vertreter hat mir was sehr Interessantes gezeigt, was ich gerade mal testweise in das Layout der Endstufe einbaue...diese Dinger hier: http://www.element-14.com/community/docs/DOC-23513/l/power-elements-with-rigid-pins/?ICID=i-9b32-00001072 bzw. http://www.we-online.com/web/en/ics/produkte_5/inhouse_technologien/einpresstechnologie/Einpresstechnologie_1.php.

Gruß
Uwe
casper408
 
Posts: 388
Joined: Fri Jan 03, 2014 1:47 pm

Postby casper408 » Sat Apr 02, 2011 12:00 am

Berichte mal über Deine Erfahrungen (falls Du das Teil mit der zzaag-Elektronik zum Laufen bekommst...) mit der Sicherung. Dem "Datenblatt" ist leider nicht zu entnehmen, ob die eine flinke oder träge Charakteristik hat. Eine 40A in flink könnte Probleme machen (man munkelt von bis zu 150A Peaks...). Die Sicherungen gibt's auch als 60A- und 80A-Version...
Meine 40A Schmelzsicherung in träge hab ich zwar durch's Fahren noch nicht geplättet, aber es könnte passieren, wenn der Wheelie in's Gelände geht. Die Möglichkeit der Abschaltung ist interessant, damit hätte sich das Problem des Hauptschalters erledigt...

Uwe
casper408
 
Posts: 388
Joined: Fri Jan 03, 2014 1:47 pm

Postby vrage » Sat Apr 02, 2011 12:00 am

Hallo Leute,

Hab jetzt die Zahnräder perfekt zentriert an die Felgen der Räder geschweißt, d.h. ich brauch keine Kettenspanner! Ausserdem hab ich den KFZ Sicherheitsschalter und den hier http://www.conrad.de/ce/de/product/377375/Automatik-Sicherungshalter-40-A eingebaut.
Zur besseren Gewichtsverteilung hab ich auf einer Seite den Akku mit dem Motor getauscht.

ich hab mein segway auf einer Kiste aufgebockt um ihn zu testen. und meiner Meinung reagiert er komisch. der Zzaag3 controller bekommt Spannung, nix passiert.
Dann drücke ich kurz den Fußschalter um zu kalibrieren, nix passiert.
Ich drücke den Fußschalter länger,bewege den Segway nicht und die Räder fangen an sich in eine Richtung zu drehen, zuerst langsam dann immer schneller. Also ich schaff es nicht segway so neigen das sich die Räder nicht drehen.
Und die Räder drehen sich verdammt schnell. also ich hätte schon angst aufzusteigen

Mach ich was falsch beim kalibrieren oder reagiert der Seg normal?
vrage
 
Posts: 13
Joined: Fri Jan 03, 2014 1:48 pm

Postby vrage » Sun Apr 03, 2011 12:00 am

Kann ich gerne machen aber zuvor muss ich halt wissen ob mein Seg richtig arbeitet.
Ihr könnt euch vorstellen das es wenig spass macht auf einen unkontrollierbaren segway zu stehen
vrage
 
Posts: 13
Joined: Fri Jan 03, 2014 1:48 pm

Postby erwin » Tue Apr 05, 2011 12:00 am

Du kannst ja auch erst einmal einen "unbemannten Test" machen, indem du den Fuß-Schalter mit einem Stein beschwerst (so habe ich es gemacht). Dann merkst du schon wie sich der Wheely verhält.

Gruß
Jürgen
erwin
 
Posts: 2
Joined: Fri Jan 03, 2014 1:48 pm

Postby vrage » Tue Apr 05, 2011 12:00 am

ja so hab ich ihn montiert.
Also verhält sich mein segway normal, also ist es egal wo er montiert ist, ob hinten oder vorne ?!
ja gut ich probiere es mal aus und stell mich mal aufn segway^^
Danke für die Hilfe
vrage
 
Posts: 13
Joined: Fri Jan 03, 2014 1:48 pm

Postby erwin » Tue Apr 05, 2011 12:00 am

@VRage
Unter diesem Link (http://www.fun-components.com/index.php?route=product/product&product_id=90) kannst du dir eine Anleitung zum Aufbau des zzaag3-Bausatzes runterladen. Dort kannst du dann erkennen, dass der Controler über Kopf auf der oberen Platte befestigt ist. Ganz wichtig dabei ist auch die Richtung (vorne, hinten).
Bezüglich des langsam immer schneller werden der Räder, so liegt das daran, dass der Beschleunigungsimpuls im aufgebocktem Zustand fehlt. Du kannst es nur testen, wenn du ruckartig dein Wheely einmal kurz nach vorne kippst und dann schnell wieder nach hinten (schau mal hier: http://www.youtube.com/watch?v=QDuD4K0spGI&feature=related).

Viel Glück beim testen.

Gruß
Jürgen
erwin
 
Posts: 2
Joined: Fri Jan 03, 2014 1:48 pm

Postby glob9 » Tue Apr 05, 2011 12:00 am

foto
Attachments

[The extension bmp has been deactivated and can no longer be displayed.]

glob9
 
Posts: 5
Joined: Fri Jan 03, 2014 1:48 pm

PreviousNext

Return to ElektorWheelie

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 1 guest