Analogausgang beim AT90PWM3B

ATMega-Controller in BASIC programmieren

Postby jkret » Fri Apr 06, 2012 12:00 am

Hallo,
ich brauche Hilfe beim Programmieren eines AT90PWM3B mit Bascom.
Ich möchte über meine RC-Funkfernsteuerung ein analoges Signal (0-5V) generieren. Das Einlesen der Empängersignale funktioniert. Über die Auswertung der Pulslänge erhalte ich Werte zwischen 90 und 180 (entspricht einer Pulslänge 0,9-1,8ms).
Soweit alles ok.
Diese Werte möchte ich über den beim AT90 vorhandenen Analogausgang PC7 (DAC bzw.D2A) Pin29 als Analogsignal ausgeben. Konnte aber weder in der Hilfe oder im Internet irgendwelche Infos finden, wie dies zu konfigurien bzw. zu programmieren ist
Hat dazu evtl. jemand ein Programmbeispiel bzw. kann mir bei der Config helfen?

Freundliche Grüße
jkret
jkret
 
Posts: 1
Joined: Fri Jan 03, 2014 1:52 pm

Postby wkrug » Wed Apr 11, 2012 12:00 am

Zum ersten. Hast Du die Referenzspannungsquelle für den DAC richtig konfiguriert und eventuell nötige Kondensatoren und Betriebsspannungsanschlüsse hergestellt?

Welches bit in welchem Register was macht ist eigetlich im Datenblatt des Controllers sehr genau beschrieben. Seite 258 bis 262.
Die Werte 90 bis 180 wär mir zu ungenau. Immerhin hat der DAC eine Auflösung von 1024 Stufen.
Versuch zumindest mal Werte von 900 bis 1800 zu bekommen.
Eventuell eine eigene Routine verwenden.
Ein gutes Tutorial über den Controller und gerade die PWM Puls bewertung gibts hier: http://www.rclineforum.de/forum/board49-zubeh-r-elektronik-usw/board72-elektronik-spezial-eigene-scha/?s=7a45ae38125d48efdc85621ea285b88caaa832c3

Dann wird es relativ einfach.
Gemessener Wert - 900 = DAC Wert.

Vorher aber die Fehlerfälle abfangen.
falls (gemessener Wert 1923) DAC Wert = 1023
falls (gemessener Wert <900) DAC Wert = 0
wkrug
 
Posts: 443
Joined: Fri Jan 03, 2014 1:47 pm


Return to BASCOM-AVR-Kurs

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 1 guest