AVRISPMKII mit AVR-Studio "entering programming mode.....fai

Für Fragen, Hinweise oder hilfreiche Tipps und Tricks für andere Controllerfans

Postby trudelpilot » Mon Aug 02, 2010 12:00 am

Hallo Elektor-Microcontroller-Gemeinde,

für'n Profil wahrscheinlich eine leichte Antwort, für mich als blutiger Anfänger der Horror!!

mit AVR Studio kann ich das Elektor ATM18 Testboard weder flashen noch lesen .....
dauernd diese blxxx Meldung..entering programming ...failed.
......und das schlimmste, das hatte anfangs funktioniert!!

Mit dem Programmer hatte ich versucht, zweckfremd einen anderen ATmega 64 zu flashen, von da ab funktioniert nix mehr!!!

Habe ich vll. durch diese Aktionen irgendwelche Fuses durcheinandergebracht?
Muss ich nun den AVRispmkII Atmega auswechseln?
Was tun....???
Bitte um Hilfe.

Danke

Gruß
Trudelpilot
trudelpilot
 
Posts: 2
Joined: Fri Jan 03, 2014 1:49 pm

Postby wkrug » Tue Aug 03, 2010 12:00 am

Leuchten beide LED's des AVRISP MK II grün ?
= USB initialisiert + Zielboard hat Spannung.

Hat der Zielcontroller eine funktionierende Taktversorgung

Ist die ISP Frequenz auf 125kHz eingestellt ?
= Neue Controller laufen oft mit 1MHz die ISP Frequenz muß <25% der Taktfrequenz des Controllers sein.

Hast Du versucht auf das ISP MK II ein Softwareupdate zu machen ?

Bei mir ging dieses Softwareupdate mal schief, man kann dann das MKII öffnen und das MKII resetten um dann wieder eine neue Soft aufzuspielen.
Ich hab da auch mal eine Anleitung dafür gefunden, weiß nur nicht mehr wo das war.

Wenn das alles nichts bringt, kannst Du versuchen das AVR Studio 4 erneut auf Deinem Rechner aufzuspielen. Das Problem hatte ich auch schon mal.
wkrug
 
Posts: 443
Joined: Fri Jan 03, 2014 1:47 pm

Postby trudelpilot » Tue Aug 03, 2010 12:00 am

Hi wkrug,
besten Dank für Deine Antwort.

Ich habe nur eine grüne LED und eine rote LED auf meinem Board, muss auch noch hinzufügen, daß es sich um den AVRispmkII Klone von Herrn Sauter handelt.
Neue Firmware ist auf den Klone erfolgreich geflashed worden!!!

In der Zwischenzeit konnte ich ein weiteres ATM18 Board mit dem
AVRISPMKII testen und da funktioniert das "System".
Ist tatsächlich sehr empfindlich auf diese ISP Frequenz!!


Ich glaube langsam, daß ich eventuell doch den ATMEGA88 auf dem Evalboard zerstört habe, weil ich der Meinung war, daß der Klone die 5 V für den Ziel ATmega liefert, ist ja nicht so....blöd!!
Könnte das der Fehler sein?

Habe auch schon versucht einen externen TTL Oszillator einzuspeisen.....nix zu machen......es kommt immer dieses blöxxx
entering..programming failed.....wieso kommt diese Verbindung nicht zustande....ich verstehe es nicht,...ok bin halt Anfänger..


Gruß
Trudler
trudelpilot
 
Posts: 2
Joined: Fri Jan 03, 2014 1:49 pm

Postby wkrug » Tue Dec 14, 2010 12:00 am

Sind die ISP Ports, sowie der Reset Pin ( 10k gegen +5V ) noch anderweitig beschaltet ?
Hat diese Beschaltung eine Impedanz von unter 4k7 ( das wäre schlecht! ) ?
Das könnten noch mögliche Fehlerursachen sein.

Wenn das alles im grünen Bereich ist, könnte tatsächlich der Controller einen Schaden haben.

Ich bastel wirklich viel mit diesen Controllern rum und hatte bis jetzt nur einen einzigen Schaden ( 8V verträgt halt so ein Controller nicht ).
wkrug
 
Posts: 443
Joined: Fri Jan 03, 2014 1:47 pm


Return to CC2-Elektor-AVR-Projekt

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 1 guest