Minimod18 und BASCOM

Für Fragen, Hinweise oder hilfreiche Tipps und Tricks für andere Controllerfans

Postby helge_1 » Thu Mar 25, 2010 12:00 am

Hallo,

leider bin ich im Moment etwas ratlos. Google und Co. haben mir nur eingeschränkt weitergeholfen.

Nach 3 Monaten (bestellt im Dezember) ist vor wenigen Tagen endlich das Minimod18 eingetroffen. Zunächst wollte ich nur das Demofile testlcd.bas in das Minimod18 laden.

a. Habe das Teil über ein USB-Kabel an meinen Desktop-PC mit Windows 7 angeschlossen. Das Display leuchtet. Es wurde kein USB-Gerät erkannt

b. Habe das Teil dann an mein Notebook mit XP gestöpselt. Das Gerät wurde erkannt. Automatische Erkennung über das Internet ging nicht. Gut habe dann einen Treiber USBasp manuell installiert. Das Gerät wird auch erkannt.

c. In BASCOM habe ich dann den USBASP-Programmer gewählt
(Bild02)

d. Der Versuch unter "send to chip" schlug fehl.
(Bild 01)

Habe keine gute Idee mehr. Mit welchen Einstellungen bekomme ich das an den Start ?

Mache ich einen grundsätzlichen Denkfehler bzw. was habe ich übersehen ?

Vielen Dank für Eure Hilfe!

Grüße

Helge

P.S. Den intrag zuvor habe ich offen gestanden nur halb verstanden
Attachments
Bild2.1.jpg
Bild1.jpg
helge_1
 
Posts: 6
Joined: Fri Jan 03, 2014 1:49 pm

Postby detlevt » Thu Mar 25, 2010 12:00 am

Hallo Helge_1,

du solltest es erst einmal mit avrdude versuchen. Vielleicht ist ja BASCOM selbst das Problem.

Gruß, DetlevT
detlevt
 
Posts: 17
Joined: Fri Jan 03, 2014 1:49 pm

Postby helge_1 » Thu Mar 25, 2010 12:00 am

Hallo Detlev,

erst mal Danke für den Tipp !

Habe gerade mal nach avrdude gegoogelt. Auf den ersten Blick qualmt mir da leicht der Kopf.
Irgendwie tue ich damit ein bisschen schwer das mal "auf die Schnelle" zu installieren und mich mal "auf die Schnelle" da reinzuarbeiten. Nicht weil ich keine Lust oder kein Interesse daran hätte; es ist einfach das Zeitkontingent ...

Irgendwie muss es doch eine andere Lösung geben ??? CodeVisionAVR, AVR Studio 4, BASCOM und das ganze Zeugs läuft ja zickenfrei ....

Zitat Elektor 01-2010: "Mehr als ein USB-Kabel benötigt man nicht"

Elektor 04-2010: "High-Speed-Foto-Trigger"
Die Verfasser des Artikel müssten es ja gemacht haben ? Leider gibt es da keinen Hinweis auf Stolpersteine ...

Wäre schön wenn es noch einen anderen Hinweis gäbe .....

Grüße

Helge
helge_1
 
Posts: 6
Joined: Fri Jan 03, 2014 1:49 pm

Postby detlevt » Fri Mar 26, 2010 12:00 am

Hallo Helge_1,

wenn du selbst nicht bereit bist, den Fehler einzukreisen, wird das kein anderer für dich tun. Die Unterstützung des USBAsp-Programmers in BASCOM ist wohl ziemlich neu und könnte daher noch buggy sein. Wenn ich bei google "BASCOM USBAsp" eingebe, sind gleich auf der ersten Seite Einträge, wo von Problemen berichtet wird. Gerade auch mit Hardware-Konfigurationen, die mit avrdude problemlos zusammen arbeiten.

Deshalb bellst du vielleicht den falschen Mond an, wenn du dich hier beschwerst. Eine Alternative wäre es vielleicht, avrdude als externes Programm in BASCOM zu integrieren, wie es auch im BASCOM-Forum empfohlen wurde.

Gruß, DetlevT
detlevt
 
Posts: 17
Joined: Fri Jan 03, 2014 1:49 pm

Postby helge_1 » Fri Mar 26, 2010 12:00 am

Hallo,

es ist nicht so, dass ich nicht selbst bereit bin einen Fehler einzukreisen; für mich ist es auch eine Frage der logischen Vorgehensweise um effizient an ein Ziel zu gelangen.

Was für die einen "buggy" ist (der Konjunktiv ist mir schon aufgefallen) ist für andere, je nach Sichtweise, eben eine Systemeigenschaft. Der Andere würde es eben als Differenz zwischen Anspruch und Realität des einen oder anderen Artikels bezeichnen.

Lange Rede kurzer Sinn:

Das Gerät verfügt ja über eine ISP-Schnittstelle. Es war halt mein Fehler mich auf das angepriesene "Mehr als ein USB-Kabel benötigt man nicht" zu verlassen.
Stimmt man kann das USB-Kabel verwenden um das Minimod18 mit Spannung zu versorgen
Wer ohne Stress damit arbeiten will: einfach AVRISP mkII o.ä. dran und auf dem gewohnten Weg das Minimod18 programmieren.

Eines ist für alle Menschen gleich: Der Tag hat 24 h !

Wünsche allen viel Spass mit dem Minimod18.

Liebe Grüße

Helge
Attachments
Bild-03a.jpg
helge_1
 
Posts: 6
Joined: Fri Jan 03, 2014 1:49 pm

Postby detlevt » Fri Mar 26, 2010 12:00 am

Hallo Helge_1,

wenn der simulierte Programmer im Bootloader genauso wenig funktioniert wie die Original-Hardware, dann spricht das aus meiner Sicht eher für eine hohe Kompatibilität.

Im Forum des BASCOM-Herstellers schreibt immerhin der Programmierer selbst von einem Bug:
The bug for USBASP is for writing only. It should write fusebits and read properly.
When i implemented support i started with the usual things like read/write. When it worked i continued to fusebit support. But then i had to make a change in the libusb routine. I was not aware it would have impact on the write function. It wrote the data of a different data/pointer and with verify option turned off, i missed it.


Aber du hast natürlich recht, ein USB-Kabel allein reicht nicht. Man braucht auch noch funktionierende Software dazu.

Gruß, DetlevT
detlevt
 
Posts: 17
Joined: Fri Jan 03, 2014 1:49 pm

Postby ek » Thu Apr 01, 2010 12:00 am

Hier noch ein Kommentar vom Mark Alberts (Bascom-Entwickler, MCS Electronics):

When soldering the LCD display, make sure that it has the proper orientation.
You need to adjust the contrast after you programmed the first LCD program.

The USBASP is fully supported. Customer can get an update using the updatewiz.
Demo users can download a fix for the IDE from MCS website.

USBASP is a great and affordable programmer. When you use another programmer, make sure not to overwrite the bootloader, or make sure you have the bootloader code so you can program it later.

USBASP is an USB programmer. BASCOM (and probably other programmers as well) uses the LIBUSB driver. This means that before USBASP will function, you must have LIBSUB installed.
In the bascom on line help you will find links and info about this.\
Notice that LIBUSB installation on a Windows 7 64 bit system requires a signed driver. I advise to run bascom in a virtual 32 bit PC in such a case since installiong a signed driver for LIBUSB is not so simple.
While installing LIBUSB you need to make disconnect all USB devices ! So do not install from an USB dongle for example. This is explained in the LIBUSB installation.

So while BASCOM supports USBASP (and many other programmers), MCS does not support LIBUSB or other drivers/software, not created by MCS.

I connected a reset button to the reset line so i do not need to umplug the USB plug when i want to reprogram the chip.

best regards
Mark
ek
 
Posts: 26
Joined: Fri Jan 03, 2014 1:47 pm

Postby burkhard kainka » Fri Apr 02, 2010 12:00 am

Weil ich direkt gefragt wurde: Das Blitzlicht habe ich über ISP in das Minimod gebrannt. Von Elektor kam ein Vorserienmuster, und ich hatte Zeitdruck. Mit dem USB habe ich es nicht auf die Schnelle hinbekommen, also ISP, genau wie beim ATM18.

Diese Woche habe ich das endgültige Teil bekommen und zusammengebaut. Genau wie Mark war ich zuerst ratlos wegen der Einbaurichtung des Display. Dann habe ich eine ganz kleine Aussparung im Rahmen entdeckt und auf dem Foto im Heft wieder erkannt. Mein Minimod hat jetzt Sockel für das LCD, man weiß ja nie...

Dann habe ich den Treiber geladen und war schon mächtig stolz. Genau wie Helge wollte ich dann ohne AVRDUDE arbeiten und gleich Bascom verwenden. Habe dazu die neueste Version installiert. Das Gerät wurde erkannt, aber irgendwie klappt es nicht. Alles sieht aus genau wie auf den Screenshots von Helge.

Von Chris aus dem Elektor-Labor habe ich den Tipp bekommen, dass er AVRDUDE als externen Prommer in Bascom einträgt. Damit geht es bei ihm. Hier ein Screenshot von ihm:
Attachments
MinimodBascom1.jpg
burkhard kainka
 
Posts: 736
Joined: Thu Jan 02, 2014 10:41 am

Postby detlevt » Fri Apr 02, 2010 12:00 am

Hallo Burkardt,

statt "flash.hex" explizit anzugeben, kann man hier wohl auch "FILE" in geschweiften Klammern eintragen und "use hex-file" anklicken, so dass dies auch dann funktioniert, wenn die Datei einmal anders heißt.

Die native Unterstützung des USBASP-Programmers (als Hardware) in BASCOM war am Anfang buggy, wie ich schon oben geschrieben habe. Im Thread zum USBASP-Programmer im Forum von MCS schreibt der User Ismael am 24.3, dass dies jetzt nach einem Update funktionieren soll. Offenbar wurde der Fehler also gefixt. Die Versionsnummer sei dabei aber nicht geändert worden. Dieses Update steht aber wohl zur Zeit nur den zahlenden Kunden zur Verfügung, nicht den Nutzern der DEMO-Version. Denen bleibt also erst einmal nur der Würg-Around mit dem externen AVRDUDE, aber der funktioniert wenigstens.

Leider gibt es von Elektor (noch?) keine fertig aufgebauten Module, für die der eine oder andere sicher auch einen höheren Preis akzeptieren würde. Vielleicht kommt das noch, wenn eine entsprechende Nachfrage besteht. Das Minimod18 soll nach meinem Konzept ja gerade auch Leute ansprechen, denen die Einstiegsschwelle zur Mikrocontroller-Programmierung beim ATM18-Testboard noch zu hoch war.

Mir gefällt das Minimod18 ohne LCD-Sockel von der Optik her übrigens viel besser. Im CC2-Forum hart jemand berichtet, dass nichts dauerhaft beschädigt wird, wenn man das LCD-Modul verdreht einlötet. Es macht zwar sicher keinen Spaß, das wieder auszulöten. Aber wenn man genau aufpasst ist das Risiko auch gering, dass dies passiert.

Gruß, DetlevT
detlevt
 
Posts: 17
Joined: Fri Jan 03, 2014 1:49 pm

Postby burkhard kainka » Sat Apr 03, 2010 12:00 am

Eine Mail von Mark:

Hi Burkhard,

Hope you are doing fine.

I see you also responded in the thread :
http://www.elektor.de/forum/foren-ubersicht/foren-zu-elektor-projekten/cc2-elektor-avr-projekt/minimod18-und-bascom.1301313.lynkx?pageStart=1#1302117

User DetlevT writes that there is no solution for DEMO users, but that is not true.
I clearly have written that there is a fix made for DEMO users.
It can be downloaded from the MCS web site , download section.
Home / BASCOM / BASCOM Demo version
File is named BASCOM-AVR Demo 1.11.9.8 patch.

I do not have an account, and my German writing is not so good, so maybe you can point users to the fix for the IDE.

best regards
Mark
burkhard kainka
 
Posts: 736
Joined: Thu Jan 02, 2014 10:41 am

Next

Return to CC2-Elektor-AVR-Projekt

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 1 guest