Das Elektor-Forum schließt seine Pforten (siehe auch http://www.elektormagazine.de/forum). Ab Freitag, den 15. März, ist es nicht mehr möglich, sich im Forum einzuloggen. Alle Inhalte des Forums bleiben jedoch bis Ende März noch sichtbar. Am 01. April wird das Forum schließlich komplett geschlossen.

LB5 f_gen_2.c

Postby endress » Mon Aug 02, 2010 12:00 am

Hallo,

ich zermartere mir gerade das Hirn, wie ich das 1 hz generieren soll, ohne den ganzen Programmablauf in eine Endlosschleife zu schicken.

Rein rechnerisch sind mit RCAP = 65536 - ( fq / ( 4 * fout)) weniger als ca 43 Hz garnicht möglich ? Ich müsste den Bereich darunter also mit einem "händisch" generierten Signal abdecken, aber dann häng ich in einer Endlosschleife und kann keine neue Frequenz mehr eingeben ?

Ich mag nicht wieder in die Musterlösung schauen... bitte wenn möglich einfach nur einen Klaps in die richtige Richtung.

Danke und Gruss, Endress
endress
 
Posts: 77
Joined: Fri Jan 03, 2014 2:02 pm

Postby jackdaniels » Mon Aug 02, 2010 12:00 am

Hallo endress

Damals habe ich mir auch den Kopf zerbrochen, was du aber nicht machen musst, da du recht hast, dass es nur bis runter zu ca 43Hz geht. Somit habe ich damals in die Musterlösung gesehen und siehe da, dort wurde es erst ab 50Hz, also 50Hz bis 500kHz, realisiert.
Das ganze ist also nichts anderes als ein Druckfehler.

Gruß Thomas
jackdaniels
 
Posts: 36
Joined: Fri Jan 03, 2014 2:13 pm

Postby endress » Tue Aug 03, 2010 12:00 am

Danke ! Ich bin ja froh, dass ich nicht schonwieder zu dusselig war, die Aufgabe alleine zu lösen
endress
 
Posts: 77
Joined: Fri Jan 03, 2014 2:02 pm

Postby müder jo » Thu Aug 05, 2010 12:00 am

Hallo JackDaniels, hallo Endress,
ich hatte das gleiche Problem und habe mich an die TFH-Bochum (dieser University of Applied Services Georg Agricola) gewandt.
Meine Frage war, wie bei euch, warum in der der Aufgabe 1 Hz bis.. und in der Lösung 50 Hz ... angegeben war.
Mittlerweile sind vier Monate vergangen; Antwort kam keine.
Ausserdem vielen mir noch einige andere Ungereimtheiten in den Lehrbriefen auf.
Ich habe mich deshalb entschloßen, den zweiten Teil nicht mehr zu kaufen.

Trotzdem Alles Gute.
Jo Austermayer
müder jo
 
Posts: 11
Joined: Fri Jan 03, 2014 1:55 pm

Postby endress » Fri Aug 06, 2010 12:00 am

Ich hab damals mehrmals versucht, Kontakt über das TFH Portal aufzunehmen, das hat auch nicht funktioniert. Könnte natürlich auch ein Zeichen dafür sein, dass die E-Mails aus dem Portal ins Leere laufen ...

Ein paar Ungereimtheiten halten mich aber nicht davon ab, den zweiten Teil auch noch zu absolvieren. Dafür ist der Nutzen oder der Lerneffekt aus den Lehrbriefen einfach doch zu gross.
endress
 
Posts: 77
Joined: Fri Jan 03, 2014 2:02 pm


Return to Mikrocontroller-Fernlehrgang (TFH)

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 1 guest