Das Elektor-Forum schließt seine Pforten (siehe auch http://www.elektormagazine.de/forum). Ab Freitag, den 15. März, ist es nicht mehr möglich, sich im Forum einzuloggen. Alle Inhalte des Forums bleiben jedoch bis Ende März noch sichtbar. Am 01. April wird das Forum schließlich komplett geschlossen.

Lehrbrief 4

Postby endress » Thu Apr 29, 2010 12:00 am

Hallo,

ich erstell mal eine Allgemeine Überschrift, da ich bestimmt noch ein paar Fragen zu LB4 habe

Bin jetzt bei Lektion 14 und frage mich, ob sich die Anschaffung eines Funktionsgenerators lohnt. Wird der noch öfter benötigt ?
( Wenn ja, gibt es eine Empfehlung ? )

Das Scope hab ich ja schon angeschafft, aber so langsam geht mir das Geld aus ...
endress
 
Posts: 77
Joined: Fri Jan 03, 2014 2:02 pm

Postby alexbeielektor » Thu Apr 29, 2010 12:00 am

ging mir genauso,

baue mir gerade den hier nach.
Die Teile kosten alle nicht die Welt und basteln macht doch Spaß

Dann hat man auch was zum Auswerten
alexbeielektor
 
Posts: 32
Joined: Fri Jan 03, 2014 2:12 pm

Postby rainerk » Thu Apr 29, 2010 12:00 am

Hallo Endress und Alex,

ein Funktionsgenerator auf Basis des XR2206 steht bei mir auch
noch auf der Liste. Irgendwann möchte ich das Projekt mal
angehen. Ich habe etwas Angst mit der Ausgangspannung,
die sollte m.E. auf 5V begrenzt werden, damit der µC nicht
zerstört wird.

Die Luxusausführung wäre mit Frequenz-Anzeige-Modul.

Es wäre schön, wenn wir hier im Forum darüber
berichten, dann allerdings unter einem eigenen Thema.

Gruß, Rainer
User avatar
rainerk
 
Posts: 43
Joined: Fri Jan 03, 2014 2:02 pm

Postby endress » Fri Apr 30, 2010 12:00 am

Danke für den Tip ! Die Teile sind schonmal bestellt, damit ich im LB weiterkomme leih ich mir erstmal ein Gerät aus.

Natürlich ist morgen Feiertag, da hätt ich schön löten können
endress
 
Posts: 77
Joined: Fri Jan 03, 2014 2:02 pm

Postby alexbeielektor » Fri Apr 30, 2010 12:00 am

sicherlich findet man über diverse Suchmaschinen sicherlich auch eine andere Schaltung,
aber diese hat mir ganz gut gefallen, braucht man kein extra Netzteil und die gängigen Signale mit veränderbarer Frequenzen sind auch vorhanden. Sollte also für "uns Lernende" erstmal ausreichen.
alexbeielektor
 
Posts: 32
Joined: Fri Jan 03, 2014 2:12 pm

Postby endress » Mon May 03, 2010 12:00 am

...und schon bin ich wieder da.

Lektion 14 Programm : imp_b.c

Ich hab das Kapitel jetzt so oft durchgelesen: Es steht immer da "Ein Capture ... einer negativen Flanke am Hardwareanschluss T2EX ausgelöst"

Da hängt mein Funktionsgenerator aber doch garnicht drann, sondern an T2.

Ein softwarebasierender Capture wäre ja keiner und macht ja auch wenig Sinn, aber wie bestimme ich dann, wann der Wert ausgelesen werden soll ?

Bitte nicht die komplette Lösung posten, ein Stubs in die richtige Richtung wäre nett.

( Ich gelobe feierlich dass ich 2 Kästen Helles mitbringe, für alle Helfenden, wenn wir uns treffen sollten )
endress
 
Posts: 77
Joined: Fri Jan 03, 2014 2:02 pm

Postby bvb » Mon May 03, 2010 12:00 am

Hallo Endress,
die Sache mit den 2 Kästen interessiert mich dann ja doch "brennend", daher einige Erklärungen:

1) In der Aufgabenstellung steht NICHT, daß Du den Hardware-Capture benutzen sollst !!

2) Hier soll einmal rein softwaremäßig einfach nur der Pegel am Pin abgefragt werden, die steigende und die fallende Flanke erkannt und die Zeit dazwischen mit Hilfe des Timers gemessen werden.

3) Also, s. Abb.2.3.4: erst einmal solange warten, bis ein Low-Pegel anliegt (es kann ja sein, daß Du mitten in einem High-Pegel anfängst den Port-Pin abzufragen, dann bekommst Du einen falschen, zu kurzen, Wert. Also: "Warten, solange wie (noch) High-Pegel anliegt".

4) Wenn Low-Pegel da ist: jetzt warten bis High-Pegel anliegt, dann hast Du sicher und exakt die richtige steigende Flanke erwischt. Also jetzt: "Warten solange wie (noch) Low-Pegel anliegt".

5) Wenn diese Warte-Zeit vorbei ist, wenn also High-Pegel anliegt, sofort den Timer starten und das solange warten, wie noch High-Pegel anliegt.

6) Ist der High-Pergel dann weg, Timer stoppen, Zählwert auslesen und auswerten.

Viele Grüße

Bernd

P.S.: ich bringe die Chips mit !
bvb
 
Posts: 190
Joined: Fri Jan 03, 2014 1:53 pm

Postby endress » Sat Jun 05, 2010 12:00 am

Ich bring dann mal einen Kasten Helles und eine Auswahl Weizenbiere aus Niederbayern mit. Der 18.9.2010 bietet sich ja förmlich an
endress
 
Posts: 77
Joined: Fri Jan 03, 2014 2:02 pm

Postby endress » Tue Jun 15, 2010 12:00 am

Es ist schonwieder soweit:

mw_erf10() macht mir Probleme : Das Programm läuft, es wird auch der Messwert ausgegeben, nur nach ein paar Sekungen fängt er eine LED an zu leuchten und beim heller werden setzt der Summer ein und wird immer lauter.

Die Funktionen led_daa und sum_daa sind zwar schon vorhanden, werden aber nicht aufgerufen.

endress
 
Posts: 77
Joined: Fri Jan 03, 2014 2:02 pm


Return to Mikrocontroller-Fernlehrgang (TFH)

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 1 guest