matrix tastatur

Postby subzero » Sat Apr 03, 2010 12:00 am

Hi,

ich versuche gerade die matrix tastatur aus lehrbrief 9 in betrieb zu nehmen. ich habe mir von conrad eine 3x4 matrix tastatur gekauft, die 7 anschlüsse hat (siehe bild). an diese 7 anschlüsse habe ich ein drahtband angelötet und das andere ende an den pfostenstecker X4(siehe bild).

das programm habe ich entsprechend abgeändert weil ich keine buchstaben auf der tastatur habe sondern zahlen übergebe ich nicht den 65 (enstpricht A) für den ascii code sondern 49 (entspricht 1).

jedoch gibt es keine reaktion bei keiner taste hat jemand einen tip
Attachments
DSC02008.JPG
DSC02004.JPG
fkt-sammlung-TFH-BBO.c
(21.13 KiB) Downloaded 17 times
subzero
 
Posts: 134
Joined: Fri Jan 03, 2014 2:13 pm

Postby subzero » Sat Apr 03, 2010 12:00 am

hab grad noch einen fehler im code entdeckt muss natürlich so heißen, aber daran liegts glaube ich net is mehr ein hardware problem:

for(i=0; i<3; i++)              // Prüfe, ob ein Tastendruck erkannt wurde!
{ // Dazu sind die 4 Spalten,
switch (i) // ausgewählt über den Port A5 - A6 des
{ // PPI Bausteins 82C55,
case 0 : a(5,0); // nacheinander auf logisch '0'-Signal
a(6,0); // zu legen!
break;
case 1 : a(5,1);
a(6,0);
break;
case 2 : a(5,0);
a(6,1);
break;
}
if (!(ppi_in_B(7))) // Wenn ein Tastendruck erkannt erkannt wurde:
{
ppi_summer(1); // Summer aktivieren!
// ASCII-Code der gedrückten Taste nach Fionas Formel berechnen:
// ASCII-Code der gedrückten Taste = 49 + (z*4) + s
taste = 49; // 1. 49 wegen char-Darstellung!

if(!(ppi_in_B(4))) taste+=3; // 2. Z * 3 hinzuaddieren!
if(!(ppi_in_B(5))) taste+=6;
subzero
 
Posts: 134
Joined: Fri Jan 03, 2014 2:13 pm

Postby μtronix » Sat Apr 03, 2010 12:00 am

Hallo subzero,

zuersteinmal ein Kommentar zu Deinem Pfostenstecker auf dem ersten Bild: Ich empfehle Dir dringend, die Kabel/Drähte wieder zu entfernen, weitestgehend vom Lötzinn zu reinigen und ein Stück einer zweireihigen Buchsenleiste einzusetzen.

Dann kannst Du alles _sauber_ aufbauen und vor allem auch mit dem Multimeter die konkreten Spannungspegel prüfen. Dann kannst Du einfach mal die Zustände der Portpins auf dem Terminal ausgeben lassen uns schauen, wann sich was ändert.

Schaue auch mal in das Datenblatt von der Matrixtastatur; so kannst Du -in Verbindung mit Deiner Verkabelung zum Core- schauen, wann Du wo welchen Signalpegel erwarten müsstest.

Bitte beachte außerdem, daß Du die ungeraden Pins (1, 3, 5, 7, 9, 11, 13) bei Bestückung des Pfostensteckers von oben dann in dem Stecker unten wiederfindest, die anderen Pins entsprechend in der oberen Reihe.


Bei Fragen melde Dich einfach wieder.


Viele Grüße
Patrick


P.S.: Bei Re*chelt findest Du auch passende Buchsenleisten.
μtronix
 
Posts: 197
Joined: Fri Jan 03, 2014 2:12 pm

Postby subzero » Sat Apr 03, 2010 12:00 am

hier noch ein bild von welcher steckerbelegung ich ausgegangen bin ich konnte leider nirgendwo eine pinbelegung von dem pfostenstecker finden, falls jemand weiß wo man die findet bitte melden
Attachments
stecker.png
subzero
 
Posts: 134
Joined: Fri Jan 03, 2014 2:13 pm

Postby subzero » Sat Apr 03, 2010 12:00 am

hi,

vielen dank für den tipp ich glaube ich hab noch irgendwo eine buchsenleiste rumliegen ansonsten hole ich mir eine du hast recht damit würde es viel bequemer gehen das zu befestigen weißt du zufällig wo in welchem lehbrief die pinbelegung für den stecker ist. ich habe mal im lehrbrief 7 nachgesehen aber im layout sieht man nur die umrisse des steckers aber keine belegung
subzero
 
Posts: 134
Joined: Fri Jan 03, 2014 2:13 pm

Postby μtronix » Sat Apr 03, 2010 12:00 am

Die Belegung findest Du entweder _unter_ Deiner Pfostenleiste, aber auch in der Doku zum Core auf Seite 4. Die Pins werden immer im Zick-Zack gezählt, z.B.

-------------------------------
| 2 - 4 - 6 - 8 - 10 - 12 - 14 |
| 1 - 3 - 5 - 7 - 09 - 11 - 13 |
-------------------------------


je nachdem aber auch spiegel- und/oder seitenverkehrt!

Gruß
Patrick
μtronix
 
Posts: 197
Joined: Fri Jan 03, 2014 2:12 pm

Postby subzero » Sat Apr 03, 2010 12:00 am

vielen dank nochmals mit diesen neuen erkenntnissen werde ich die sache neu angehen
subzero
 
Posts: 134
Joined: Fri Jan 03, 2014 2:13 pm


Return to Mikrocontroller-Fernlehrgang (TFH)

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 1 guest