Das Elektor-Forum schließt seine Pforten (siehe auch http://www.elektormagazine.de/forum). Ab Freitag, den 15. März, ist es nicht mehr möglich, sich im Forum einzuloggen. Alle Inhalte des Forums bleiben jedoch bis Ende März noch sichtbar. Am 01. April wird das Forum schließlich komplett geschlossen.

Flowcode und EasyPIC5

Alles zum einsteigerfreundlichen Controllersystem

Postby kgaab » Sat Oct 25, 2008 12:00 am

Hi, die Problemstellung sieht wie folgt aus.

Bin im Besitzt eines EasyPIC5 Boards. Spiele mit Gedanken mir Flowcode V3 für PIC zu bestellen. Was iich nur nicht weiß ist, ob ich die erstellen Programme (in .HEX) auch mit dem PICFLASH auf meine µC brennen kann? Hab gelesen, dass Flowcode auch C Code zum Programm ausgeben kann. Ist es vieleicht möglich diesen Code in microC Compiler zu verwenden?

Hoffe, dass Ihr mir helfen könnt.

Gruß

Konstantin
kgaab
 
Posts: 5
Joined: Fri Jan 03, 2014 2:12 pm

Postby xsusakamei » Sun Oct 26, 2008 12:00 am

Hallo!

Ich habe zwar nicht das EasyPic5 Board, aber ich besitze Flowcode Pro und nutze dies zeitweise auch mit einem anderen Brenner.

Sofern beim EasyPic5 Board also eine Brenn-Software dabei ist die Du auch alleine aufrufen kannst(ohne die IDE) um irgendein Hex-File an das Board zu schicken, kannst Du in Flowcode dies auch so konfigurieren, daß Dein Brenner mit Flowcode einwandfrei zusammenarbeitet. Eine Dokumentation über die Kommandozeilen Befehle des Brenn-Programms ist da sehr hilfreich!

Den Umweg über C würde ich nicht gehen, da BoostC (der C-Compiler von Flowcode bzw. der C-Sourcecode) sicherlich nicht 100%ig kompatibel ist zum microC Compiler.

Hoffe geholfen zu haben.

Gruß
Jürgen
xsusakamei
 
Posts: 58
Joined: Fri Jan 03, 2014 2:02 pm

Postby kgaab » Mon Oct 27, 2008 12:00 am

Hallo Jürgen,

danke für die Antwort. Also in erster Linie benutze ich nicht direkt C, sonder tatsächlich schon die Programme mit dem genannten Compiler, also Flowcode oder mikroC. Ja, mein Brennprogramm PICflash kann ich unabhängig vom mikroC starten, HEX Files laden und brennen.
Hab gestern mir vorgenommen einen kleinen Test mit Flowcode zu machen. Hab einfach ein kleines Programm erstellt, (Port ein, Port aus), damit einfach eine LED blinkt. Das richtige Baustein PIC16F887 eingestellt inkl. OSC Geschwindigkeit. Hex File erstellt und ab damit in den MCU. Nichts, keine Funktion. Ausgänge wollten nicht reagieren. Nun gut, dachte ich. Hollte mir ein Beispiel mit LCD Display 2x16. Programm geschrieben, simuliert (alles ok), hex erstellt, gebrannt, wieder keine Reaktion.

Muss ich eventuell noch etwas beachten?

Gruß
Konstantin
kgaab
 
Posts: 5
Joined: Fri Jan 03, 2014 2:12 pm

Postby xsusakamei » Mon Oct 27, 2008 12:00 am

Hi!

Also, das Problem bei der Benutzung eines externen Brenners ist, daß Du in Flowcode sonst kein Dialog zur Konfiguration der anderen Parameter hast. Das ist nicht so toll gelöst in Flowcode(klar, für den MM eigenen PPP-Brenner ist das Ok, aber wenn man den nicht nutzen kann oder will ...).

Also, es gibt nun 2 Möglichkeiten:
a) Du kompilierst das Programm, schickst es zu Deinem Programmer und änderst dann in der Brennereinstellung die Optionen die Du brauchst (Osci-Typ, Watchdog usw.). Du musst das dem Brenner in der Kommandozeile dann mitteilen daß Du noch Änderungen vornehmen willst.

b) Du nutzt den Flowcode eigenen Brenner indem Du alle Einstellungen durchführst um das Hexwort(Konfig-Wert) heraus zu finden. Das schreibst Du Dir dann auf. Änderst Du jetzt die Werte wieder auf Deinen ext. Brenner, erscheint beim Aufruf von "Chip/Konfiguration" ein Fenster. Hier schreibst Du dann den vorher ermittelten Wert in Hexform rein z.B. 0x23E2.

Beachte unbedingt auch den Typ des Osci (intern mit Clockout, extern: HS, RC usw.).

Dann kompilierst Du das ganze und schickst es nochmal zum PIC. Dann sollte es, wenn alle Einstellungen richtig sind, gehen!

Gruß
Jürgen
xsusakamei
 
Posts: 58
Joined: Fri Jan 03, 2014 2:02 pm

Postby kgaab » Mon Oct 27, 2008 12:00 am

Danke Dir erneut. Die Variante a) habe ich schon probiert. Sicher habe ich vor dem Brenner alle Einstellungen noch im PICflash gemacht und dann die hex Datei eingebunden. Dann gebrannt und trotzdem kein Ergebnis bekommen.

Ich war schon soweit, dass ich mit mikroC Compiler das gleiche Programm erstellt (LED ein und aus) und das zuerst gebrannt habe, lief alles gut. Dann habe ich mit den gleichen Einstellungen die Hex Datei von Flowcode gebrannt. Es funktionierte dann nicht mehr.

Ich probiere zwar weiter, aber ich war gestern 4 Stunden nur an diesem Problem und zur keiner Lösung gekommen.

Gruß
Konstantin
kgaab
 
Posts: 5
Joined: Fri Jan 03, 2014 2:12 pm

Postby xsusakamei » Mon Oct 27, 2008 12:00 am

Hi!

Vielleicht hast Du ja auch ein (kleinen) Fehler in Deinem Flowcode Programm. Wenn Du magst schaue ich es mir mal an!

Wird dann das File auch ohne Fehlermeldung kompiliert? Manchmal übersieht man das und klickt dann einfach weiter (ist mir auch schon mal so ergangen *g*).

Gruß
Jürgen
xsusakamei
 
Posts: 58
Joined: Fri Jan 03, 2014 2:02 pm

Postby kgaab » Mon Oct 27, 2008 12:00 am

Bin im Moment in at home, aber ich schicke dir später das File rüber, danke für die Unterstützung.
ps. Nach dem Compelieren wurde mir kein Fehler angezeigt.

Gruß
ich
kgaab
 
Posts: 5
Joined: Fri Jan 03, 2014 2:12 pm

Postby kgaab » Tue Oct 28, 2008 12:00 am

Hallo Jürgen,

tut mir leid, dass ich die Datei immer noch nicht hochgeladen habe, bin gestern sehr spät zurück gekommen. Werde heute versuchen.
danke
Gruß
Konstantin
kgaab
 
Posts: 5
Joined: Fri Jan 03, 2014 2:12 pm


Return to E-blocks und Flowcode

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 1 guest