Das Elektor-Forum schließt seine Pforten (siehe auch http://www.elektormagazine.de/forum). Ab Freitag, den 15. März, ist es nicht mehr möglich, sich im Forum einzuloggen. Alle Inhalte des Forums bleiben jedoch bis Ende März noch sichtbar. Am 01. April wird das Forum schließlich komplett geschlossen.

Mehr PWM Module in Flowcode Verwenden?

Alles zum einsteigerfreundlichen Controllersystem

Postby chris-rock » Mon Apr 26, 2010 12:00 am

Hallo

Also erst mal zum Ursprung, ich möchte meine RGBW LEDs mit den PWM Modulen von Flowcode steuern. Das Problem: ich kann in Flowcode nur ein Modul einbauen :`(.
nur ich verstehe nicht wieso da laut Microchip der PIC18F1330, nur mal als Bespiel, genau für diese Anwendungsgebiete gedacht ist.Da auch eigentlich 3x 14Bit PWM Module sein "sollten".
chris-rock
 
Posts: 1
Joined: Fri Jan 03, 2014 2:12 pm

Postby xsusakamei » Mon May 03, 2010 12:00 am

Hallo Chris-Rock!

Der 1330 hat soagr 6 PWM Module (laut Datenblatt). Welche Version von Flowcode nutzt Du denn? In der 3er Version, die ich habe, ist es auch nicht möglich mehr als ein Modul einzubauen.

Beim 16F877(A) ist es so, daß das PWM Modul 2 PWM Ports bereitstellt (der hat auch nur 2 PWM Module). Vielleicht gibt es einen Trick?

Versuch mal auf der englischen Matrix Multimedia Seite nachzuschauen. Blöd ist, daß Flowcode erst C-Code erzeugt und daraus dann die Assembler/BIN - Datei. Somit musst Du, bei Änderungen, Dich mit C-Code rumschlagen.

In Flowcode 4 (ich habe nur die Demo) sind auch nur 2 PWM Module je PIC möglich. Hier muss es eine Möglichkeit geben die anderen Ports des PICs zu nutzen. Wie, weiß ich allerdings (noch) nicht!

Mehr kann ich Dir leider auch nicht sagen.

Wenn Du eine Lösung gefunden hast, wäre es schön wenn Du diese hier postest!

Gruß
Jürgen
xsusakamei
 
Posts: 58
Joined: Fri Jan 03, 2014 2:02 pm


Return to E-blocks und Flowcode

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 1 guest