Das Elektor-Forum schließt seine Pforten (siehe auch http://www.elektormagazine.de/forum). Ab Freitag, den 01. März, ist es nicht mehr möglich, sich im Forum einzuloggen. Alle Inhalte des Forums bleiben jedoch bis Ende März noch sichtbar. Am 01. April wird das Forum schließlich komplett geschlossen.

Hilfe! Colidrive findet Contoller nicht!

Fragen, Erfahrungen und Tipps – von Lesern für Leser

Postby stepper24 » Wed Apr 15, 2009 12:00 am

Hallo Gemeinde!
Ostern ist vorbei und ich habe Antwort von Colinbus.
Ich solte ja meine defekte Controllerplatine zu denen schicken und sollte dafür eine neue erhalten.
Erst habe ich lange nix mehr gehört aber heute früh habe ich Antwort von Zoran bekommen.
folgender Text stand in der Mail:

Hi Daniel,
I got the board from you and the memory was completely erased. The board was
re-programmed and it is leaving with UPS today. So tomorrow you should get
it.

Kindest regards
Zoran Vignjevic

soweit ich das verstanden habe, war der speicher komplett gelöscht und die Platine wurde neu programmiert. Nun hoffe ich das ich morgen oder Übermorgen die Platine erhalte und endlich mit meinem Staubfänger arbeiten kann.

Nun wie dem auch sei, ich melde mich wieder, wenn ich die Platine habe.

Mfg
Daniel
stepper24
 
Posts: 29
Joined: Fri Jan 03, 2014 1:53 pm

Postby stepper24 » Sat Apr 18, 2009 12:00 am

Hallo Fräserfreunde,
endlich hab ich mal zeit gefunden, euch hier wieder zu schreiben

Herzlichst Willkommen bei meiner Pleiten,Pech und Pannenshow!

nun mal im ernst, ich hatte ja den Controller eingeschickt, und habe ihm am Donnerstag wiederbekommen. Ich natürlich, ihn gleich aufgesteckt und ausprobiert. Ergebniss:

X achse läuft wunderbar
Z achse läuft wunderbar
aber...
Y achse läuft, macht aber geräusche (mann ist das nen sound! )
ich dachte esrt, dass es an meiner mechanik liegt, also mechanik überprüft aber ohne Befund. dann hab ich den Motor ohne Spindel o.ä. laufen lassen und hatte den gleichen effekt.

also überlegen was noch möglich wäre...

ok, ich tauschte die X und Y achse mit den Steckern ( zur info: die X achse lief wunderbar ohne geräusche!)
nochmaliger Test, Ergebniss: jetzt läuft die Y achse wunderbar ruhig und die vorher super laufende X achse machte geräusche.

außerdem wird der Motor welcher geräusche macht SEHR HEISS und es klingt einfach fürchterlich ( Video im anhang!!)

alos, man hat ja sonst nix zu tun, wieder an Zoran gewendet, und das Problem geschildert. Ich sollte dann noch ein Parr Spannungen messen auf der Steuerung, und dann musste er sich erst wieder mit seinen Technikern beraten.

mittlerweile war es Freitag geworden, und er antwortete, dass ich den kompletten Controller, also alles ( Trafo, Board,Metallbox, usw.) bis auf die Fräse selbst einschicken sollte.

Ich dachte erst das ich im falschen Film bin aber es war so.

Ok, ich auf die Post gewetzt und das Dng verschickt und nun warte ich darauf endlich das teil wieder zu bekommen- allerdings diesmal VOLLSTÄNDIG FUNKTIONSFÄHIG!!!

das war das letzte mal, das ich was geschickt habe. Sollte es nochmal einer Sendung bedürfen, ist diese ETWAS größer, denn dann ist die ganze Fräse drin!

ok, aber man hofft ja immernoch.
wie gesagt, das video ist im Anhang und ich melde mich wieder wenn ich das Teil wieder habe.

Hoffnungsvoll Daniel
Attachments

Video-Profiler.wmv [ 2.14 MiB | Viewed 821 times ]

stepper24
 
Posts: 29
Joined: Fri Jan 03, 2014 1:53 pm

Postby woldig » Sat Apr 18, 2009 12:00 am

Hallo Daniel,

laß den Kopf nicht hängen. Es ist nur natürlich, daß Du verärgert bist.

Der Kunde sollte weder Β-Tester noch Instandsetzer sein.

Dennoch, ich verspreche Dir, wenn das Maschinchen läuft wirst Du viel Freude daran haben.

Mit einem Gruß

woldig
woldig
 
Posts: 241
Joined: Fri Jan 03, 2014 1:47 pm

Postby stepper24 » Sun Apr 19, 2009 12:00 am

Hallo Woldig,
danke für deine aufmunternden Worte. Natürlich hoffe ich immernoch das die Fräse läuft, wenn ich nun den Controller wieder habe.

Außerdem brauche ich sie ja auch dringendst zum herstellen von Platinen und Modellbauteilen.
Aber du kannst mich ja auch verstehen, dass ich nun langsam etwas sauer werde, zumal ich jedesmal die Versandkosten tragen muss und immer wieder eine Woche ins land geht bis man das teil wieder hat.

Diesmal hab ich das mit den Versandkosten Zoran auch geschildert und er sagte. dass ich es versenden solle und er mir die Versandkosten zurücküberweist. Ich hoffe nur das das diesesmal endlich klappt.

Na gut, ich denke wenn sie endlich läuft, kann ich acuh ein Buch darüber schreiben. Titel: Mein Kampf mit Colinbus Fräse

also, wie gesagt, ich melde mich wieder wenn ich das teil zum 2. mal habe. Ich bin aber immernoch für alle ratschläge offen, auch was die mechanik usw. anbelangt.

immernoch hoffnungsvoll

Daniel
Attachments
Hoffnungvoll-Smiley.jpg
stepper24
 
Posts: 29
Joined: Fri Jan 03, 2014 1:53 pm

Postby stepper24 » Wed Apr 29, 2009 12:00 am

Hallo liebe Fräser- und Bohrerfreunde!

Ich schreibe aus aktuellen Anlass an euch!

Gestern habe ich meinen Controller wiederbekommen und man fasst es nicht - sie läuft und das auf allen Achsen ohne Geräusche zu machen.
Was lange wärt wir doch endlich mal gut!

Jetzt muss ich nur noch ne Lösung finden, wie ich die Fräse an meinen Laptop betreiben kann. Colidrive steuert sie kurzzeitig an und dann hängt es sich auf.
An meinen anderen PC funktioniert es ganz normal.

Hat jemand ne Idee, woran das liegen könnte??
Aber das werde ich auch noch hinbekommen, nachdem was ich bisher mit Eurer und des Supports Hilfe geschafft habe ist das nen' klaks!

Ach ja, ich weiss jetzt nicht ob ichs vllt. schon gepostet habe, aber bei dem Controller war der Y-Baustein gebrochen laut Zoran und seinen Technikern. Schon irgendwie seltsam?! Aber das ist jetzt egal, ich hab ihn ja wieder!

Wie spannt ihr eigentlich eure Materialien (Gehäuse, Platinen, Plexiglas, usw) auf der Maschine fest?
Ich habe mir für meinen Teil einen 139,- € teuren Vakuumspanntisch von CNC-PLUS geleistet, welcher auch demnächt eintrudeln sollte.

Ich verändere die MDF-Platte in der Breite so, dass sie leicht, aber nicht zu leicht zwischen die Linearführungen der Y-Acchse direkt auf den Maschinentisch passt und befestige den Vakuumtisch direkt auf der MDF-Platte.
Somit kann sie sich nicht durchbiegen beim Bohren oder Fräsen. Oder hat von Euch jemand Einwände gegen diese Methode?
Ich bin für alles offen!

Die bohrer hab ich mir beim Conrad bestellt. Da gibts 10 Stück für ca. 23,-€. Die Fräser sind auch von CNC-PLUS.

Ich muss jetzt nur noch den Trade für G-Code Import lesen, da ich auch Dateien habe die auf G-Code basieren.
Wenn jemand hilfreiche Tipps hat, nur her damit!
Ich hoffe, dass ich am Wochenende etwas mehr Zeit habe mich mit der Fräse auseinanderzusetzen, und dann evlt. schon mal was fräsen kann.
Ich schicke dann auch mal wieder Bilder und ein Video von der ganzen Geschichte.

Ok, vielen Dank für eure Hilfe in der Vergangenheit, und ich hoffe dass wir weiterhin bei Problemen oder auch nur mal so schreiben können.

Freudestrahlend Daniel
stepper24
 
Posts: 29
Joined: Fri Jan 03, 2014 1:53 pm

Postby woldig » Thu Apr 30, 2009 12:00 am

Guten Tag, Daniel!

Einen Glückwunsch auszusprechen wäre wohl, nach all Deinen Erfahrungen, unangebracht. Deshalb, „Willkommen an Bord“.

Zum noch bestehenden „Schlepptop-Problem“ kann ich nur beitragen, daß Ähnliches hier im Forum bereits berichtet wurde. Ich verwende meinen Laptop (1,6 GHz) problemlos. Einige Bedienungsfehler hat ColiDrive jedoch nicht verziehen. So war es zu Beginn bei Fehlfunktionen (Bedienfehler) zeitweise notwendig das Programm zu beenden, die Fräse auszuschalten und ggf. sogar vom Computer zutrennen, um dann alles neu zu starten.

Zur Befestigung des Materials habe ich auf beiden Seiten der Fräse in die obigen Nuten Muttern eingeschoben. Damit habe ich eine Möglichkeit Spannpratzen (Eigenanfertigung) mit Schrauben an den Muttern zu befestigen.

Geht es aber darum z. B. Spanten aus Sperrholz auszuschneiden, so lege ich auf die MDF-Platte noch eine seitlich verspannte 6 mm starke Sperrholzplatte. Diese Platte steht dann um ca. 60 mm nach vorn über. Durch den Überstand der Platte habe ich die gesamte Arbeitsfläche der Fräse zur Verfügung. Auf die Platte nagle ich (mit sogenannten Blaupinne, zur seitlichen Befestigungen) das zu bearbeitende Material. Anschließend kann ich dann 0,5 mm tiefer fräsen bzw. bohren als das Werkmaterial stark ist.

Zum Fräsen von Oberflächen ist ein Vakuumtisch sicherlich die bequemste Lösung.

Beim geplanten Lesen der hier veröffentlichen Forumsbeiträge findest Du weitere Informationen zu Werkzeug, Software und Erfahrungen im Umgang mit dem Profiler.

Bei weiteren Fragen stehe ich gern zur Verfügung.

Mit einem Gruß,

woldig
woldig
 
Posts: 241
Joined: Fri Jan 03, 2014 1:47 pm

Postby stepper24 » Thu Apr 30, 2009 12:00 am

Hallo Freunde, hallo Woldig,

ich habe nun eine andere Version bevorzugt um meine Fräse zu betreiben. Ich habe noch nen alten PC rumstehen, aufwelchen aber XP läuft (glaube das es nen 900er ist).
Den mach ich platt und installiere XP-Prof. und die Colidrive/Coliliner Version. Er hat auch Netzwerkanschluss und damit hole ich mir die auf den NAS-Laufwerk abgelegten Dateien auf den rechner und verarbeite sie dann mit der Fräse-so mein Plan.

Ich werde das ganze am Wochenende mal testen und berichte dann wieder. Vielen Dank auch für die Tipps. Ach ja Woldig, baust du Schiffsmodelle auf deiner Fräse? Ich will sowas auch machen. Vllt. kannst du mir ja ein paar Tipps geben, worauf man achten sollte.

Also dann bis demnächst

Daniel
stepper24
 
Posts: 29
Joined: Fri Jan 03, 2014 1:53 pm

Postby stepper24 » Sat May 30, 2009 12:00 am

Halihalohalöle liebe Gemeinde!

leider habe ich vor lauter arbeitsstress erst jetzt wieder zeit gefunden euch zu schreiben.

Die von mir ausprobierte Version mit dem alten 900er Rechner funktioniert wunderbar und ich ahbe auch sccho etliche sachen gefräst. Zwischenzeitlich ist auch meine bei einen weltweiten Auktionshaus (ohne irgendwelche Namen nennen zu müssen! ) ergatterte Vakuumpumpe angekommen. Diese habe ich mir geordert, da mir das laute heulen des Staubsaugers auf die Nerven gegangen ist. Hab sie dann gleich ausprobiert und sie arbeitet echt leise (nur 35 db!!). Allerdings stellte ich fest, dass der Luftdurchsatz bei weiten nicht dem des Staubsaugers nahekommt.

Hat jemand von euch ne Idee, wie ich diesen steigern kann um somit meine Materialien besser spannen zu können? Der Vakuumtisch ist echt klasse, denn an dem kanns nich liegen da er super das Werkstück festhält. Allerdings nur beim Staubsauger.

Ich weiss ich hatte Video versprochen und sie werden auch noch folgen.(wenn ich mal Zeit finde! Muss z.Z. einen Messestand ausrüsten!)

Na gut, wie dem auch sei. Ich wäre euch für eure konstruktiven Vorschläge dankbar.

Also dann frohe Pfingsten wünscht euch
Daniel
stepper24
 
Posts: 29
Joined: Fri Jan 03, 2014 1:53 pm

Postby karlheinz11 » Sat May 30, 2009 12:00 am

bist wohl selber schon drauf gekommen .... einfach mit Folie restlichen Löcher auf dem V-Tisch abdecken.

Habe mir den Staubsaugermotor in eine "Schallreduktionsbox" gebaut, hat ja zwei Aufgaben bei mir. 1. Spänne absaugen am Färskopf und 2. Vakumtisch betreiben.

der Fräser ist lauter.
karlheinz11
 
Posts: 67
Joined: Fri Jan 03, 2014 1:52 pm

Postby stepper24 » Sat May 30, 2009 12:00 am

Hallo Karlheinz!

Genau das habe ich auch vor. Vakuum und absaugen.

Kannst du mir mal bitte ein paar Bilder von deiner Lösung schicken? Auch die Schallexbox interessiert mich, da ich auch an sowas schon gedacht habe.
Arbeitest du noch mit der FERM Spindel ? Ich habe festgestellt, dass diese ETWAS wärmer wird, wenn sie länger läuft. Nicht etwa oben beim Motor, ne unten bei dem Lager.

Auf die idee mit der folie bin ich auch schon gekommen, zumal sie ja im lieferumfang dabei ist und ich mit zusätzlich noch eine mitbestellt habe, um somit nochmehr ungenutzte fläche abzudecken.

Vielen Dank im Voraus
Daniel
stepper24
 
Posts: 29
Joined: Fri Jan 03, 2014 1:53 pm

PreviousNext

Return to Elektor-Fräsmaschine 'Profiler'

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 1 guest