Axemotion / Galaad / Profiler

Fragen, Erfahrungen und Tipps – von Lesern für Leser

Postby sudar » Sun Apr 05, 2009 12:00 am

Hallo Markus
Versuch mal Wintopo http://wintopo.com/ ist freeware!
Ich habe einige sachen damit gemacht!

Gruss Lukacs
sudar
 
Posts: 210
Joined: Thu Jan 02, 2014 3:42 pm

Postby mac_adler » Sun Apr 05, 2009 12:00 am

Hallo Lukacs!

Danke für den Tipp mit "wintopo". Kann jetzt eine dxf-Datei erzeugen, die ich in Galaad einspielen kann. Ergebnis der Vektorisierung ist aber (finde ich) eher bescheiden und mit Vorbearbeitung und Nachbearbeitung doch sehr zeitaufwendig. Ist ja fast so mühsam wie in CAD nachzeichnen?! Ich habe mir das als eine schnelle und elegante Lösung vorgestellt.

Wie gehts du vor? Ich habe die gescannte Zeichnung in wintopo eingespielt und mit dem Radierwerkzeug nachbearbeitet. Schon das kostet ne Menge Zeit. Dann vektorisiert und....wie gesagt das Ergebnis finde ich nicht so überragend. Gibt es vielleicht ein paar Tricks um zu besseren Ergebnissen zu kommen? Die vektorisierte Datei hab ich dann gespeichert und in Galaad eingespielt. Eigentlich habe ich überlegt das Ergebnis wieder nachzuzeichnen.

Wie machst du das mit Profilen? Ich finde Spanten nachzuzeichnen geht ja meistens noch, aber mit Profilen ist das so ne Sache.

Jedenfalls nochmals vielen Dank für den Tipp (zumindest funktioniert die Vektorisierungsfunktion nun)!

Gruß
Markus
mac_adler
 
Posts: 27
Joined: Fri Jan 03, 2014 1:52 pm

Postby gralf » Sun Apr 05, 2009 12:00 am

Hallo Markus!

Wenn Du CorelDraw hast, hast Du bestimmt auch Corel Trace. Das war bei mir schon bei Corel7 dabei. Das ist ein Vektorisierungsprogramm. Damit vektorisiere ich, was ich brauche. Die zu erwartende Qualität hängt entscheidend von der Bitmap-Qualität ab. Für CNC habe ich noch nichts vektorisiert, denke aber, daß es meist wohl schneller geht, das von Hand nachzuzeichnen. Dann ist es allemal genauer (weniger Vektoren, weniger Knotenpunkte, geschlossene Vektoren, sauber definierte Längen/Bögen/Winkel).

Bei Galaad meine ich irgendwo gelesen zu haben, daß die nur textbasierte DXF einlesen können, keine Binär-DXF. Wenn Du AutoCAD hast, einfach dort einlesen, das Expresstool Overdrive drüber laufen lassen und wieder exportieren. Könnte eine saubere DXF geben.

Gruß
Gralf
gralf
 
Posts: 29
Joined: Fri Jan 03, 2014 1:52 pm

Postby dl3ndw » Sun Jul 12, 2009 12:00 am

Hallo Profiler-Kit-Gemeinde,

durch den auch bei mir bisher vorherrschenden Dauerfrust mit Robby/Colidrive und den hier berichteten positiven Erfahrungen mit Axemotion/Galaad habe ich das Umbaukit bestellt.
Bei der Inbetriebnahme der Software ist bei mir aber folgendes Problem aufgetreten:
Zunächst versuchte ich als Steuerungstyp Axemotion/Profiler-Kit auszuwählen. Das war für mich naheliegend. Diese Einstellung wird aber später mit "Ummöglich, die Maschine auf einem USB-Port zu finden" quittiert. Daraufhin habe ich als Type Axemotion/Pulsemaker eingestellt. Jetzt wird der Controller gefunden. Allerdings durfte ich jetzt mühsam vor allem die Kanäle der Endschalter einstellen. Aber die Maschine ist ansteuerbar.
Die (englische) Umbauanleitung schweigt sich diesbezüglich aus und ist auch nicht ganz durchgängig. Bei der Installation ist auf den Screenshots "Pulsemaker" zu finden und bei der Deinstallation taucht die "Pulsebox" auf. Durch diese Uneinheitlichkeit wurde ich dann animiert, gleich die Einstellung "Profiler-Kit" zu probieren.
Auf der beigefügten Axemotion-CD sind die Treiber in den Unterverzeichnissen zu Pulsemaker und Profiler erwartungsgemäß gleich.
Was ist hier der richtige Weg bzw. was mache ich falsch?

Vielen Dank schon mal.

Bernd
dl3ndw
 
Posts: 12
Joined: Fri Jan 03, 2014 1:52 pm

Postby 021aet04 » Mon Jul 13, 2009 12:00 am

Ich habe auch das Axemotion Set. Habe es so eingestellt wie im Anhang. Es funktioniert Problemlos. Hier ist es genau beschrieben. http://www.axemotion.com/doc/Profiler-Eng.pdf
Attachments
Axe-einstellung.JPG
021aet04
 
Posts: 58
Joined: Fri Jan 03, 2014 1:48 pm

Postby mac_adler » Mon Jul 13, 2009 12:00 am

Hallo Bernd,

bei der Erstinstallation hatte ich auch das Problem mit "unmöglich, die Maschine auf einem USB-Port zu finden". Ich habe alles nochmals deinstalliert und neu installiert (wie in der Anleitung beschrieben). Dann wurde die Maschine gefunden.
Eingestellt habe ich bei Modell: "Profiler / AxeMotion". Den Verfahrensweg in y-Richtung habe ich auf 400mm vergrößert (so gewinnt man 5cm - für Balsa/Sperrholz-Rippen bzw. - Spanten manchmal doch recht brauchbar).
Einziges Problem zu Beginn war, dass der Profiler bei der Nullpunkteinstellung immer in die falsche x-Richtung gefahren ist. Das habe ich einfach auf der Registerkarte: Parameter / Fräsmaschine / Erweitert / Erweitert unter "Verschiedenes" durch Anklicken des Feldes "Umkehren" der x-Achse gelöst. Wichtig dabei ist, dass du VOR diesem Schritt das USB-Kabel zwischen Computer und Profiler trennst (nur ein Anklicken des obigen Feldes alleine führt zu KEINER Änderung des Verhaltens des Profilers - hab ich erst durch oftmaliges Probieren herausgefunden, denn Bedienungsanleitungen lesen tu ich praktisch nicht).
Seither habe ich keine Probleme mit der Computer / Fräsmaschineneinheit und bin sehr zufrieden mit dieser Lösung.

LG
Markus
mac_adler
 
Posts: 27
Joined: Fri Jan 03, 2014 1:52 pm

Postby dl3ndw » Mon Jul 13, 2009 12:00 am

Hallo mac_adler,

vielen Dank für die schnelle Antwort.
Schwierigkeiten mit der Drehrichtung hatte ich zwischendurch auch ein paarmal. Allerdings liefen die Motoren dabei so langsam, daß die Zeit für die Fahrt zum Nullpunkt nicht ausreichte. Ich nehme an, daß die Parameter für die Stepper nicht passten und die Motoren deswegen rückwärts drehten. Ich habe allerdings an diesen Parametern nie etwas manuell verändert. Mit der Einstellung "Pulsemaker" als Steuerung funktioniert es jedenfalls jetzt auch bei mir. Die Motoren (Kanäle 1, 2 und 3) sind nicht umgekehrt. Die Endschalter liegen auf X:7, Y:6 und Z:5, jeweils auf "aus". Die X-Achse darf bei mir bis 326mm, die Y-Achse bis 415mm fahren. Dabei sind noch jeweils ca. 1,5mm Luft.

Was mir sehr positiv aufgefallen ist, ist daß die Programme mit der Bildschirmauflösung, die vorhanden ist, zufrieden sind und sich auf diese anpassen. Mein PC an der Fräse ist ein Notebook mit 1024x768. Mit dieser Auflösung war Colidrive so gut wie unbenutzbar.

Viele Grüße
Bernd
dl3ndw
 
Posts: 12
Joined: Fri Jan 03, 2014 1:52 pm

Postby ninki » Wed Aug 05, 2009 12:00 am

Hallo !!!

Ich habe nur eine Frage ! (Profiler Edition,Axemotion)

Was mach eure Fräsen nach dem ein schalten ohne usb verbindung .

( z.B.: eine Referenzfahrt , Null-Endschalter jeder Achse.)

Den mein macht nichts !!!!

Es soll an die Software liegen ( 31 07 2009 ).

Bis dann NINKI
ninki
 
Posts: 7
Joined: Fri Jan 03, 2014 1:52 pm

Postby jokurt27 » Wed Aug 05, 2009 12:00 am

Hallo NINKI,

Ohne USB Verbindung macht die Machine nix.
Der Grund ist dass die "Pulse-Box" ihre Stromversorgung
über den USB Anschluss bekommt.
Kein USB - keine Impulse an die Motortreiber !

N.S. Willkommen im 'Axemotion / Galaad / Profiler' Club.

Viele Grüße, Kurt
jokurt27
 
Posts: 16
Joined: Fri Jan 03, 2014 1:47 pm

Postby ninki » Wed Aug 05, 2009 12:00 am

Hallo Kurt !

Gut .

Aber ich habe mit und auch ohne USB Verbindung keinen Impuls.

Fehler Unmöglich die Maschine auf einem USB-Port zu finden .

Habe nun DAS alte Bord getauscht ist alles OK . ( Refarenzfahrt ist

OK .)

Habe alles Software gelöscht .Dann Lancelot neu installiert .

Ist nun das Bord defekt !

MfG
NINKI
ninki
 
Posts: 7
Joined: Fri Jan 03, 2014 1:52 pm

PreviousNext

Return to Elektor-Fräsmaschine 'Profiler'

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 1 guest