Page 1 of 1

PostPosted: Mon Dec 30, 2013 12:00 am
by woldig
Hallo PROFILER-Freunde!

Der Profiler war ursprünglich als Werkzeug für den Modellbauer gedacht, - so nutze ich ihn auch. Die neuste Entwicklung auf dem Gebiet des Modellbaus ist der 3D-Drucker. Beide Geräte haben ein sogenanntes Portalgerüst zum Transport des Werkzeuges an den Einsatzort (Spindel oder Extruder = Spritzkopf).

Bei näherer Betrachtung der beiden Geräte stellt sich automatisch die Frage, wie kann ich aus meiner Portalfräse, z. B. Profiler, einen 3D-Drucker bauen.

Für Hinweise und/oder Informationen zu diesem Thema wäre ich sehr dankbar!

Gruß, woldig

PostPosted: Mon Jan 20, 2014 12:00 am
by sudar
Hallo Woldig
an dem habe ich auch rumstudiert, mich dann aber doch für einen reinrassigen 3D Drucker entschieden.

Aber ich denke es müsste trotzdem gehen:

Am einfachsten wahrscheinlich den Kontroller gegen eine Arduino-Kontroller tauschen wie sie für die 3D Drucker verwendet werden. Dann anstelle der Spindel einen Druckkopf und ggf. noch ein Heizbett...
Vielleicht hilft dir das: http://www.sorotec.de/shop/product_info.php/info/p3764_3d-druckkopf-1-75.html/XTCsid/98843074e06df9d4a9a236d7f1ee4f5b

Gruss Lukacs

PostPosted: Mon Jan 20, 2014 12:00 am
by woldig
Hallo Lukacs!

Vielen Dank für Deine Antwort. Einen Entschluß habe ich bisher noch nicht gefaßt. Wenn ich aber bedenke, daß der Originalprofiler 1,6k gekostet hat, dann sollte ich vielleicht für den 3D-Drucker keine Kompromisse eingehen. Ich muß da nur noch meine Regierung überzeugen.

Gruß, woldig