Mach3 vs GALAAD

Fragen, Erfahrungen und Tipps – von Lesern für Leser

Postby sce » Thu Apr 07, 2011 12:00 am

Hallo miteinander,

ich habe eine (fast nie benutzte) Maschine hier und überlege, sie nutzbar zu machen. Nun habe ich einiges über Mach3 + Hardware sowie das Paket von Axemotion gelesen. Es fällt mir als CNC-Neuling jedoch schwer, dies gegeneinander abzuwägen. Wer hat Erfahrungen mit den beiden Paketen und könnte einige Hinweise geben, die mir weiterhelfen?
Elektronik( Hardware) ist für mich kein Problem, auch Meßtechnik ist genügend vorhanden.
Danke schon im voraus.

Grüße Peter
sce
 
Posts: 3
Joined: Fri Jan 03, 2014 1:53 pm

Postby pk1 » Thu Apr 07, 2011 12:00 am

Hallo Peter,

wer sich für eine dieser Möglichkeiten entschieden hat, wird die andere kaum ausprobieren - dafür sind beide zu teuer.
Kurz und knapp: Wer schnell zu brauchbaren Ergebnissen kommen will oder muss, wird das Axemotion-Paket wählen, wer lieber bastelt (der Weg ist das Ziel), möglicherweise Mach3 - entweder mit selbstgebauter Steuerung oder zugekauften Komponenten.

Gruß vom anderen Peter
pk1
 
Posts: 347
Joined: Thu Jan 02, 2014 3:42 pm

Postby sce » Thu Apr 21, 2011 12:00 am

Hallo miteinander,

das Thema ist abgeschlossen, ich habe den Axemotion-Kit gekauft. Ausgepackt, angeschlossen, eingeschaltet: ...geht!
Die Achsenzuordnung und Endschalter waren noch zu korrigieren. Mal sehen, ob ich über Ostern ein erstes Teil schaffe.
Vorher ist nie etwas richtiges geworden.

Grüße Peter
sce
 
Posts: 3
Joined: Fri Jan 03, 2014 1:53 pm

Postby root9999 » Sat Apr 23, 2011 12:00 am

Hallo Peter,
nach dem Datum zu urteilen, hast Du den "Profiler Kit 2" von Axemotion gekauft? Musstest Du auch die Kabeln der X und Y Achse vertauschen?
Ich musste es tun, obwohl die alte Belegung zumindest für den Original-Controller von Colinbus richtig war...

schöne Grüsse
Jarek
root9999
 
Posts: 23
Joined: Fri Jan 03, 2014 1:53 pm

Postby sce » Tue May 03, 2011 12:00 am

Hallo Jarek,

ja, es ist bei mir genauso, ich mußte x, y tauschen.
Die ersten Versuche in PVC waren ein Erlebnis! Zeichnung als .DXF übernommen, Fräsbahnen angelegt, Tiefen festgelegt und los-->klappt! Feinheiten, wie verschiedene Vorschübe, Reihenfolge usw habe ich noch nicht angepasst, das kommt noch, wenn die Z-Achse stabiler wird. Aber insgesamt kann ich schon jetzt sagen: aus einer Investruine ist eine nutzbare Maschine geworden.

Grüße Peter
sce
 
Posts: 3
Joined: Fri Jan 03, 2014 1:53 pm


Return to Elektor-Fräsmaschine 'Profiler'

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 1 guest