Page 1 of 1

PostPosted: Wed May 26, 2010 12:00 am
by dhoffman
Hi Leutz,
ich hab mir einen Profiler Pro zugelegt, leider bekomm ich ih nicht zum laufen. Die Z-Achse pispst nur in hochfrequenten Tönen. Der Motor ist i.O. udn die Verdrahtung stimmt mit den Plänen überein. Auf der kleinen Platinen blinkt ständig eine LED rot, ob der Motor angeschlossen ist oder nicht. Kann mir jemand weiterhelfen?
Gruß dho

PostPosted: Wed May 26, 2010 12:00 am
by woldig
Hallo dho,

ein hochfrequentes Piepsen wird von (Schritt-) Motoren erzeugt, wenn Steuerspannungen anliegen und der Motor festgestellt ist. D. h. der Motor ist z. B. gegen den Endschalter gefahren, der Schalter schaltet den Motor (eine Wicklung) aber nicht ab oder Antriebsachse und/oder Verfahrensweg sind zu stramm oder falsch eingestellt.

a.Schalter mit dem Ohmmeter prüfen.
b.An der Motorkupplung von Hand drehen.
c.Gegebenenfalls Motor der Z-Achse mit einem anderen Motor (X- oder Y-Achse) tauschen.

Gruß, woldig

PostPosted: Thu May 27, 2010 12:00 am
by dhoffman
Erstmal Danke für die Lösungsvorschläge,
leider kann ich sie ausschließen. Selbst wenn der Motor freiliegt, piepst er nur. Das gleiche gilt für alle anderen Motoren die ich anschließe. Spannungslos läßt sich der Motor (die Achse) drehen. Wenn ich danach Spannung draufgebe spürt man deutlich kurz das Drehmoment des Motors, das wars dann aber auch schon. Müßte die Z-Achse eigentlich nicht abschalten wenn ich den Endlagenschalter betätige? Das geschieht nicht! Und was bedeutet die rot blinkende LED auf dem Controllerboard? Ich vermute ein Problem auf bei der Steuerelektronik.
Gruß dho

PostPosted: Thu May 27, 2010 12:00 am
by woldig
Hallo dho,

Nachteil einer Ferndiagnose ist, daß man nur allgemeingültige Hinweise geben kann. Nach Deiner o. a. Beschreibung scheint die Ursache tatsächlich in der Steuerung des Motors zu liegen. Um jedoch eine weitere Fehlerquelle auszuschließen würde ich von einem Freund die Verkabelung des Motors und insbesondere die des Endschalters prüfen lassen, denn ich z.B. bin für eigene Verkabelungsfehler oft blind. Eine weitere Methode die Verkabelung zu prüfen ist, die Verkabelung mit der Zeichnung zu vergleichen und bei Übereinstimmung jede Verbindung mit einem Bleistift abzuhaken (läßt sich ausradieren).

Aufgabe des Endschalters ist den Motor zu stoppen. Ob dazu auch eine Haltespannung anliegt ist bauartbedingt. Ich kenne nur den „alten“ Profiler!

Liegt kein Verkabelungsfehler vor, der Motor erhält eine Haltespannung aber keine Steuerspannung so bleiben letztlich software und/oder Elektronik übrig.

Grundsätzlich deutet eine rot blinkende LED auf eine Störung oder Gefahr hin. Ob das auch auf den „neuen“ Profiler zutrifft kann ich nicht bestätigen.

M.E. ist es sinnvoll (wenn alle eigenen Möglichkeiten ausgeschöpft sind) die Steuerelektronik durch den Hersteller im Rahmen der Garantie verifizieren zu lassen.

Nachdem Du deine Fehlerquelle beseitigt hast solltest Du die Ursache im Forum bekanntgeben.

Gruß, woldig

PostPosted: Fri May 28, 2010 12:00 am
by dhoffman
HI,
folgendes meint Colinbus zu dem Problem:

Dear Sir,

The red light blinking means that the Controller software is running. This is normal behavior. When all the motors and the end switches are connected and you start ColiDrive, he should ask for the machine to be homed. When you click yes the machine should start homing. Can you please confirm that you have done this.

Das blinken der roten LED ist also völlig okay.
Ich werd jetzt die Verdrahtung überprüfen und sie gegenprüfen lassen.

Gruß dho

PostPosted: Tue Jun 01, 2010 12:00 am
by dhoffman
Hi,
man sollte den Profiler mal an einen PC hängen und Colidrive installieren dann macht er auch sein Homing! Schwergängie Achsen (Spindeln) hab ich in eine Drehbank gespannt und gut gefettet die Führung ein paar mal durchlaufen lassen. Geschwindigkeit in Colidrive reduzieren und nochmal das Spiel. hilft ungemein.
Vielen Dank für die Hilfe!

PostPosted: Tue Jun 01, 2010 12:00 am
by woldig
Hello,

- congratulation,
- welcome in the gang,
- happy milling,

woldig