Z-Achse NEU!

Fragen, Erfahrungen und Tipps – von Lesern für Leser

Postby mac_adler » Mon Jun 29, 2009 12:00 am

Hallo!

Habe nun endlich (nach 6 Wochen Lieferzeit, anstatt der auf der Rechnung ausgewiesenen 10 Tagen) die neue z-Achse bekommen.

Im Gegensatz zur "alten" kann man die neue z-Achse mit 2 Schrauben (die nicht mitgeliefert werden) in z-Richtung fixieren, sonst ergibt sich ein Spiel von ca. 10 mm in z-Richtung. Hat jemand eine Ahnung / Vorstellung wozu das gut sein soll? Schonung der Fräser beim Eintauchvorgang - könnte ich mir zumindest vorstellen. Aber geht damit nicht auch die Genauigkeit verloren (je nach Härtegrad des Werkstückes)?
Irgendwie verstehe ich diese "Funktion" nicht ganz.

Vielleicht hat jemand eine plausible Erklärung. (Würde es auch gerne verstehen!)

LG
MR
mac_adler
 
Posts: 27
Joined: Fri Jan 03, 2014 1:52 pm

Postby oli3 » Mon Jun 29, 2009 12:00 am

Das ist wohl der "schwebende Kopf". Wozu das aber gut sein soll weiß ich auch noch nicht.

Welchen Spindelmotor verwendest Du ??? . Der bei mir mitgelieferte FERM Motor passt nicht in die Halterung der neuen Z-Achse. (Ich habe den komplett Bausatz der Pro-Version)


Oli
oli3
 
Posts: 27
Joined: Fri Jan 03, 2014 1:53 pm

Postby mac_adler » Mon Jun 29, 2009 12:00 am

Hallo Oli!

"Schwebender Kopf" ist mir schon klar, aber welchen SINN das ganze haben soll???

Ich verwende seit 1 1/2 Jahren eine Kress Frässpindel mit 800W. Bei der alten Z-Achse musste ich die Frässpindelaufnahme entsprechend adaptieren damit ich sie montieren konnte.

Als ich gehört habe, dass die Halterung für einen 43mm DM Frässpindelkopf vorgesehen ist war ich anfangs glücklich, denn ich dachte ich könnte meine Kress ohne viel Aufwand einfach montieren. Ja, aber es wäre eben nicht Colilnbus würde alles reibungslos funktionieren. Der Abstand zwischen Frässpindelkopfaufnahme und der senkrechten Platte ist um 1,5-2mm zu klein, sodass ich den Kress Motor so nicht montieren kann. Ich muss mir erst eine entsprechende Abstandsplatte basteln.

Was hat den der gesamte Pro-Bausatz nun gekostet? Da ist auch nur ein FERM Motor dabei?

Meine Z-Achse fährt noch in die verkehrte Richtung, abe ich denke das vertauschen 2er Zuleitungen sollte das Problem lösen.

Naja, dann geh ich an die Arbeit...

MR
mac_adler
 
Posts: 27
Joined: Fri Jan 03, 2014 1:52 pm

Postby oli3 » Mon Jun 29, 2009 12:00 am

HALLO

bei der neuen Z-Achse dürfen die beiden Anscglüsse 1+2 am SUb-D Stecker nicht gedreht werden. Ich hatte zuierst das gleiche Problem.

Der Bausatz hat 1800.- ohne Steuer (Da Ust.ID vorhanden) . Enttäuscht bin ich in der Tat vom Spindelmotor, da dieser als 160W Ferm "Spielzeug" erstens wohl etwas schwach sein dürfte und zweitens nicht in die Halterung passt. Eigentlich sollte dem BAusatz ein 300W Motor von Ferm beiliegen, oder ????

Ich habe mir ebenfalls die 800W Spindel von Kress bestellt (bei der e- Bucht). Hast Du schon eine Idee mit der Adapterplatte. Evtl. müsste ja ein 2mm Blech reichen .?!

Oli
oli3
 
Posts: 27
Joined: Fri Jan 03, 2014 1:53 pm

Postby mac_adler » Mon Jun 29, 2009 12:00 am

Hallo!

Ja, hab die Anschlüsse verdreht und es läuft einwandfrei.

Ich glaube damals war auch ein 160W FERM Motor dabei. Genau weiss ich das nicht mehr (den habe ich nämlich nach ca. 3 Tagen "Fräszeit" dem Müll übergeben. War ja nicht auszuhalten der Lärm!)

Adapterplatte habe ich ziemlich russisch gelöst: ein 2mm Flugzeugsperrholz als Abstandsplatte. Für den Anfang reicht es.

Ich hätte mir erhofft, dass die Hebelwirkung der Frässpindel durch die neu z-Achse verringert worden wäre, aber dem ist nicht der Fall. Irgendwie wieder ein bissi ein Pfusch. Ich fürchte als nächstes wird die y-Achse "ein Problem bekommen".

Aber schaun wir mal, wie die Fräsqualität ist.

MR
mac_adler
 
Posts: 27
Joined: Fri Jan 03, 2014 1:52 pm

Postby oli3 » Tue Jun 30, 2009 12:00 am

hallo mac

Ich habe heute meine Spindel von Ferm bekommen und gleich montiert. Ich habe einfach 2 Unterlagscheiben verwendet. Klappt auch ganz gut.

Welche Fräser / Gravierstichel verwendest Du mit dem Profiler (Für Platinen falls Du sowas machst)). Ich finde das Angebot im Netz recht unübersichtlich. Erst recht als Anfänger.

Danke und Gruss

oliver
oli3
 
Posts: 27
Joined: Fri Jan 03, 2014 1:53 pm

Postby mac_adler » Wed Jul 01, 2009 12:00 am

Hallo Olliver!

Für Platinen verwende ich eine Gravierstichel 60 Grad und eine Gravierstichel 45 Grad.

Sonst fräse ich hauptsächlich Holz in diversen Ausführungen (Balsa, Pappel, Kiefer, Buche, Flugzeugsperrholz,...). Dazu verwende ich spiralige 2-schneidige Fräser - die liefern gute Oberlächenergebnisse ohne viel Nacharbeit. Man kann sie auch für härtere Kunststoffe, NE-Metalle bzw. härteres Alu verwenden.

Für Faserverbundwerkstoffe wie Leiterplatten, GFK bzw. CFK verwende ich spiralverzahnte Fräser mit Fischschwanzanschliff.

Für weiche Kunststoffe verwende ich Einschneider.

Ob das nun immer die "richtige" (laut Hersteller) Einsatzart ist weiss ich nicht, aber ich habe damit ganz gute Ergebnisse erzielt.

Es gibt im Internet einige gute Seiten (v.a. von Firmen, die Fräswerkzeuge vertreiben), die die Eigenschaften und das jeweilige Einsatzgebiet diverser Fräser gut beschreiben.

Sonst gilt einfach "try and error". Ohne einige Versuche wird es wohl nicht funktionieren.

Gruß mac
mac_adler
 
Posts: 27
Joined: Fri Jan 03, 2014 1:52 pm

Postby oli3 » Wed Jul 01, 2009 12:00 am

Danke für die AUsführliche Antwort. Das Hilft mir schon mal einen Anfangsbestand zusammenzustellen und dann eigene Erfahrungen zu sammeln


Danke

Oliver
oli3
 
Posts: 27
Joined: Fri Jan 03, 2014 1:53 pm

Postby mac_adler » Thu Jul 02, 2009 12:00 am

Hallo Oliver!

Bin schon gespannt wie zufrieden zu mit der neuen Software bzw. dem neuen Controller und vor allem mit dem Fräsergebnis bist.
Ich bin ja bekanntlich ein Abtrünniger: ich bin zu Axemotion und Galaad gewechselt und bin damit vollauf zufrieden. Die Update-Version war mir einfach zu teuer. Nur die Z-Achse habe ich mir eben geleistet, denn sonst hätte ich sie selbst umständlich umbauen müssen und dazu fehlen mir die technischen Möglichkeiten. Muss sagen die neue Z-Achse hat sich schon ausgezahlt. Die Genauigkeit des Fräsergebnisses hat sich schon verbessert.

3D-Fräsen geht halt nicht!

Gruss
MR
mac_adler
 
Posts: 27
Joined: Fri Jan 03, 2014 1:52 pm

Postby oli3 » Fri Jul 03, 2009 12:00 am

hallo mac_adler

Im Moment macht das alles einen ganz guten Eindruck. Ich kenne zwar die alte Version der Z-Achse sowie der Software nicht, glaube aber aufgrund der Berichte im Forum das es besser geworden ist. Einzig der Support von Colinbus ist ewas zähflüssig. Ich schaffe es einfach nicht die Coliliner Software zu aktivieren.
Was das Fräsen selbst angeht, taste ich mich erst langsam vorran, da ich kompletter Neuling auf dem Gebiet der Zerspanung bin.
Ich war schon recht stolz darauf eine Form auszuschneiden (Stern).


Gut Ding will Weile haben

Oliver
oli3
 
Posts: 27
Joined: Fri Jan 03, 2014 1:53 pm

Next

Return to Elektor-Fräsmaschine 'Profiler'

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 2 guests