IC suche Expansionsboard wird zur farce

Forum zum ELEKTOR-FPGA-Projekt

Postby drobick » Thu Dec 12, 2013 12:00 am

Hallo,

jetzt fange ich an das Erweiterungsboard zu bestücken und
hänge jezt an zwei Schaltkreisen die ich entweder zu
horenden Versandkosten erwerben muß oder mangels
eines Handelseintrag erst gar nicht erhalte!

LM2672N5.0
MCP1825S-33E/AB

Kann man mal eine Eingkaugsgemeinschaft eröffnen oder ist Elekror mal so freundlich.

Jörg
drobick
 
Posts: 9
Joined: Fri Jan 03, 2014 1:55 pm

Postby wkrug » Thu Dec 12, 2013 12:00 am

Beide Bauteile gibt's, wenn ich das richtig sehe, bei Farnell, sind also für Privatkunden über http://www.hbe-shop.de/ beziehbar.
Bei hbe einfach die Farnell Bestellnummer bei der Suche eingeben.
wkrug
 
Posts: 443
Joined: Fri Jan 03, 2014 1:47 pm

Postby ag » Thu Dec 12, 2013 12:00 am

...entweder zu horenden Versandkosten erwerben muß oder...


Kann drobick gut verstehen. Zwei Drittel der Gesamtkosten gehen auf Versandkosten und Mindestbestellwert Aufschlag. Ich wollte zuerst auch die Platine kaufen, habe aber dann entschieden entweder auf einen Bausatzt von Elektor zu warten oder gegebenenfalls erst gar nicht kaufen.

Viele Grüße,
Ag
Ag
ag
 
Posts: 531
Joined: Thu Jan 02, 2014 10:37 am

Postby drobick » Fri Dec 13, 2013 12:00 am

Danke,
aber genau das habe ich gemacht. Farnell will ein Firmennachweis und
hbe will 10 € plus Minderabnahmezuschlag.
Was soll das?


wkrugBeide Bauteile gibt's, wenn ich das richtig sehe, bei Farnell, sind also für Privatkunden über http://www.hbe-shop.de/ beziehbar.
Bei hbe einfach die Farnell Bestellnummer bei der Suche eingeben.
drobick
 
Posts: 9
Joined: Fri Jan 03, 2014 1:55 pm

Postby wkrug » Fri Dec 13, 2013 12:00 am

Danke,
aber genau das habe ich gemacht. Farnell will ein Firmennachweis und
hbe will 10 € plus Minderabnahmezuschlag.
Was soll das?

Ich versteh Deine Empörung schon und bin auch Deiner Meinung.
Aber das ist halt nun mal der Privat- Aufschlag, den man wohl an die Großhandels Mafia? bezahlen muss.

Zudem kannst Du ja bei hbe auch die meisten anderen Bauteile für die Platine bestellen, dann relativiert sich das wieder ein wenig.

Bei Bürklin kriegst Du als Privatmann schon mal gleich gar nichts.
Bei Mercateo brauchst Du einen Händler Nachweis, oder zumindest einen Vereinsregister Eintrag.
Die Teile bei Mercateo sind von RS oder Farnell.

Andere Quellen wären wohl noch digikey ( 130€ Mindestbestellwert )
und Mouser ( Akzeptiert nur Kreditkartenbezahlung ) ohne da jetzt konkret nachgeschaut zu haben.

Manche Teile ( oft unbekannter Herkunft ) kriegt man auch bei eBay.

Bei Digikey läuft soweit ich weiss etwa einmal im Monat eine Sammelbestellung bei Microcontroller.net . Hab da einmal mitbestellt.
Eventuell sollte man sowas mal hier im Elektor Forum etablieren!
wkrug
 
Posts: 443
Joined: Fri Jan 03, 2014 1:47 pm

Postby drobick » Sat Dec 14, 2013 12:00 am

Guten Tag,

das Problem habe ich jezt so gelöst das ich einen LM2672 M gekauft habe und diesen per SMD Adapter aufgebaut habe.

Den MCP1825S-33 habe ich durch einen LF33VC ersetzt.
Der MCP 1825S ist ja fast nicht mehr, für Normalsterbliche auch Otto-Normalverbraucher, erhältlich!

Das Board läuft jetzt, mit 4,70 V und 3.30 V

Es wäre schon wichtig das bei solchen Projekten man auf verfügbare
Halbleiter zurückgreift bzw. das Layout für alternativen, wie SMD Bestückung
anpasst.

Ich hoffe das, die sich ebenafalls mit den o.g. Problem ärgern, etwas geholfen habe.

Jörg
drobick
 
Posts: 9
Joined: Fri Jan 03, 2014 1:55 pm


Return to Rund um FPGAs

Who is online

Users browsing this forum: baidu [spider] and 1 guest