Updating the USB Connectivity Firmware

Fragen, Tipps & Tricks zu unserem PIC-Projekt

Postby radiomann » Thu May 31, 2007 12:00 am

Geht das denn wirklich nicht. Ich habe leider schon vorher den ICD 2 gehabt.

Man muss von der Elektor CD die Software PICkit2 Version 2.01 installieren und mit dieser Software den Chip programmieren.
Aus dem MPLAB IDE geht das nicht.

Gruß
Werner
radiomann
 
Posts: 74
Joined: Thu Jan 02, 2014 10:41 am

Postby joeybayless » Thu May 31, 2007 12:00 am

Hi Werner,
klar, man kann die low count PICs mit PICkit2 brennen, aber dass ist nicht ganz sinn der Sache. Zur Not geht es ja doch. Ich hoffe nur dass das Brennen grundsätzlich (d.h. bei low count sowie die 24F bzw 33F) über die MPLAB IDE /PICkit bzw. Explorer 16 via USB nach dem SW Update machbar ist. Erst dann bin ich mit mein "Developer Kit" zufrieden.
joeybayless
 
Posts: 36
Joined: Fri Jan 03, 2014 1:53 pm

Postby radiomann » Thu May 31, 2007 12:00 am

Hallo,

vieleicht sprechen wir an einander vorbei.

Mit dem PICkit2 ist es möglich die PIMs auf dem Explorer16-board zu programmieren. Auf dem Board ist ein Stecker für den PICkit2

siehe Elektor März 2007 Seite 61

Gruß
Werner
radiomann
 
Posts: 74
Joined: Thu Jan 02, 2014 10:41 am

Postby joeybayless » Thu May 31, 2007 12:00 am

Hi Werner,

vielleich tun wir dass. Ehrlich gesagt habe ich noch nicht ausprobiert einen 24F oder 33F via PICkit2 -> Explorer 16 zu brennen. Ich habe ja schon Probleme beim Brennen mit der MPLAB IDE V7.50 auf das PICkit2 gehabt.

Übrigens für alle die es interresiert gibt es die MPLAB IDE V7.52 (Interim Release) auf der Microchip Website.

na mal sehen...

Gruß Joe
joeybayless
 
Posts: 36
Joined: Fri Jan 03, 2014 1:53 pm

Postby radiomann » Thu May 31, 2007 12:00 am

Ich aber. (Sprechendes Thermometer)

Programm im MPLAB unter File->Export als HEX INHX32 abspeichern.

Den Hex-File mit PICkit2 laden und dann programmieren.

Gruß
Werner
radiomann
 
Posts: 74
Joined: Thu Jan 02, 2014 10:41 am

Postby joeybayless » Thu May 31, 2007 12:00 am

na ja gut. Eine etwas elegantere Lösung mit nur ein SW (MPLAB IDE) wäre kein Luxus...
Gruß Joe
joeybayless
 
Posts: 36
Joined: Fri Jan 03, 2014 1:53 pm

Postby joeybayless » Thu May 31, 2007 12:00 am

Hier meine Frage und Antwort bei Microchip. Ich muss sagen der Tech Support ist schnell und zuverläsig...

Hi Guys,

Thanks for the prompt reply. Does this mean that after I update to 7.52 I can burn the 24F and 33F PICs on the Explorer 16 board through the PICkit2?
In other words, will I be able to burn low count PICs and 24F/33F PICs with the following hardware components?

Explorer 16
PICkit2
USB cable

Thanks, Joe
Resolution: Thank you for contacting microchip technical support.

1.Yes.Below mentioned PIC24F and DSPIC33F devices are support for programming. User need to download the PICKIT2 GUI application environment ( v.2.10.01) from www.microchip.com/pickit2 for getting the programming below mentioned devices.

2.Connector J14 provides the footprint for a 6-pin PICkit 2 programmer interface. This will
provide programming options using pickit2 programmer.

3.Supported devices of dspic33f and pic24f family device by PICKIT2 GUI v.2.10.01
PIC24 Devices
" PIC24FJ64GA006, 64GA008, 64GA010
" PIC24FJ96GA006, 96GA008, 96GA010
" PIC24FJ128GA006, 128GA008, 128GA010
" -
" PIC24HJ64GP206, 64GP210, 64GP506, 64GP510
" PIC24HJ128GP206, 128GP210, 128GP306, 128GP310
" PIC24HJ128GP506, 128GP510
" PIC24HJ256GP206, 256GP210, 256GP610
DsPIC33 Devices
" dsPIC33FJ64GP206, 64GP306, 64GP310
" dsPIC33FJ64GP706, 64GP708, 64GP710
" dsPIC33FJ128GP206, 128GP306, 128GP310
" dsPIC33FJ128GP706, 128GP708, 128GP710
" dsPIC33FJ256GP506, 256GP510, 256GP710
" -
" dsPIC33FJ64MC506, 64MC508, 64MC510
" dsPIC33FJ64MC706, 64MC710
" dsPIC33FJ128MC506, 128MC510
" dsPIC33FJ128MC706, 128MC708, 128MC710
" dsPIC33FJ256MC510, 256MC710


joeybayless
 
Posts: 36
Joined: Fri Jan 03, 2014 1:53 pm

Postby ralf4713 » Thu May 31, 2007 12:00 am

Hallo,
ich habe das versucht wie Du beschrieben hast aber ich bekomme
beim Laden die Fehlermeldung:
Device Error-hex file not loaded.
Dazu habe ich den PIC2Kit2 auf das 16er board gesteckt und wie beschrieben das Hexfile generiert.

Simulieren kann ich das auch nicht da bekomme ich die Meldung
Nothing to simulate!
Simulation failed due analysis errors.

Das 2 Elektorbeispiel kann ich übersetzen und auch simulieren.
Ich musste zwar ein paar Pfade bei den Includes ändern aber das war
kein Problem. ich habe "..\" entfernt
Ich gebe aber zu dass ich nicht genau weiss was sich bei der Simulation
zeigen soll aber irgendwas läuft da.
Vielleicht kann mal einer umfassend beschreiben wie er das gemacht hat.
Bitte auch mal angeben welches inspected Datum draufsteht ich vermute
das wir nich einmal alle Platinen mit gleicher Firmware besitzen.
Gruß Ralf

ralf4713
 
Posts: 14
Joined: Fri Jan 03, 2014 1:53 pm

Postby joeybayless » Thu May 31, 2007 12:00 am

Hi Ralf,
in MPLAB:
--> Debugger (Hauptmenu)
--> Select Tool
--> Prtoeus VSM wählen
danach:
--> View (Hauptmenu)
--> Proteus VSM

Übrigens ich habe ein das MPLAB V7.52 Update und elles läuft wie es sein sollte.
Jetzt bin ich begeistert...

Gruß Joe
joeybayless
 
Posts: 36
Joined: Fri Jan 03, 2014 1:53 pm

Postby joeybayless » Thu May 31, 2007 12:00 am

Die Beschreibung oben ist zum Simulieren in MPLAB.

Wenn du Brennen willst, muß du entweder mit PICkit2 ab V2.01 brennen oder du kannst das MPLAB V7.52 Release einspielen und vom MPLAB aus assemblieren und direkt in, bzw. über den PICkit2 brennen.
Gruß Joe
joeybayless
 
Posts: 36
Joined: Fri Jan 03, 2014 1:53 pm

PreviousNext

Return to Explorer-16

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 1 guest