Probleme mit exp. RFID-Reader

Tipps & Fragen zum Reader-Bau

Postby cl_zoi » Thu May 31, 2007 12:00 am

Hallo!
Ich habe ein Problem mit meinen exp. RFID-Reader! Messe an den beiden Spulen 13,56MHz. Wenn ich allerdings die RFID Karte lesen will, steigen beide Frequenzen auf ca. 15MHz, Signale bekomme ich keine, und das LCD Display zeigt auch nichts an .
Liegt es daran das ich das Layout des Autors leicht verändert habe? Bitte helft mir, es geht nämlich um mein Technikerprojekt!
Attachments
de_1117493681271.jpg
de_1117493681271.jpg (75.28 KiB) Viewed 630 times
cl_zoi
 
Posts: 6
Joined: Fri Jan 03, 2014 2:03 pm

Postby stef16 » Thu May 31, 2007 12:00 am

Was hast du denn verändert?

Zum LCD:

Das LCD muss mindestens den "Willkommenstext" und den laufenden Modus anzeigen. Bist du sicher, dass du den richtigen Modus eingestellt hast (Jumper A,B,C... im Original)? Kontrastspannung am LCD passt? Gibst du den 13,56 MHz Takt an den Atmega weiter? Taktfrequenz auf dem Atmega passt zu den LCD-Routinen wg. Wartezeiten beim Initialisieren?

Bei der Messung der 15 MHz:

Wie und womit und wo misst du, d.h. wieviel Signal hast du? Ist es ein fettes Signal mit guter Auswertbarkeit oder eher ein dünnes Signal, bei dem viel Rauschen die Frequenzmessung beeinflussen könnte? Hast du Unterschiede bei der Messung an der/den Spulen und am 74HC00 bei Belastung mit der Karte?
stef16
 
Posts: 84
Joined: Fri Jan 03, 2014 1:50 pm

Postby cl_zoi » Thu May 31, 2007 12:00 am

DANKE!
Jetzt funzts. Habe versehen statt einen BS170 einen BS250 hergenommen.
Jetzt hab ich noch ein paar Probleme mit dem Abgleich, bin aber zuversichtlich das ich das auch noch hinbekomme .
cl_zoi
 
Posts: 6
Joined: Fri Jan 03, 2014 2:03 pm

Postby cl_zoi » Thu May 31, 2007 12:00 am

Ich hab ziemliche Probleme beim Abgleich. Jede Menge Störeinflüsse und Schwankungen. Es sieht überhaupt nicht aus wie das Bild des Autors. Hat jemand ne Ahnung, was man da machen kann?
cl_zoi
 
Posts: 6
Joined: Fri Jan 03, 2014 2:03 pm

Postby stef16 » Thu May 31, 2007 12:00 am

Wie sieht es den aus?

Beim ersten Abgleich (Sender, JumperA zu) konnte ich mit der Schnüffelsonde das Sendesignal gut sehen. Verwendet habe ich ein 100 MHz DSO.

Hilfreich fand ich es, die Zeitskala am Oszi mal auf höhere Werte als 10µs/Div. zu stellen. Dann sieht man schön das Takten im Sendesignal sehen und den Unterschied zwischen Rauschen und Signal qualitativ betrachten. Den Abgleich mit C4 habe ich dann Pi*Schnauze gemacht, so dass das Signal möglichst gross war.

Beim zweiten Abgleich (Empfänger, Jumper A) konnte ich das Signal der Lastmodulation obere Spur Bild 2 nicht sehen. Möglicherweise hat mein Oszi eine zu geringe Auflösung. Das DSO im Artikel war möglicherweise besser als meins.

Gut sichtbar war das direkt am Kollektor vom Transistor T3 abgegriffene Signal nach der Demodulation (Bild 2 untere Spur). Allerdings erst wenn R4 einigermassen eingestellt ist. Wenn R4 grob verstellt ist, kommt eine Flatline.

Nachdem T3 stimmte, konnte ich auch das Signal am Eingang und Ausgang vom Komparator verfolgen. Hier sieht man beim Ausgang auch wieder gut eine Abhängigkeit von der Stellung von R13 (Bild 5 untere Spur).
stef16
 
Posts: 84
Joined: Fri Jan 03, 2014 1:50 pm


Return to RFID-Projekte

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 1 guest