Schaltung mit zwei Oszillatoren möglich?

Tipps & Fragen zum Reader-Bau

Postby jol » Thu May 31, 2007 12:00 am

Hallo,

ich habe ein ATMega16 Experimentier-Board und wollte daher einfach nur die Sender- und Empfänger- Schaltung bauen und diese dann an das Experimentier-Board anschließen. Allerdings würde der ATMega16 dann mit einer anderen Frequenz (8Mhz) arbeiten als die Sender-/Empfängerschaltung. Ist das möglich oder muss alles über einen Quarz laufen?

Gruß Jonas
jol
 
Posts: 5
Joined: Fri Jan 03, 2014 2:03 pm

Postby burkhard kainka » Thu May 31, 2007 12:00 am

Zwei Oszillatoren gehen, aber sie müssen die gleiche oder fast die gleiche Frequenz haben, sonst stimmt das Timing nicht.
burkhard kainka
 
Posts: 736
Joined: Thu Jan 02, 2014 10:41 am

Postby rf-guru » Thu May 31, 2007 12:00 am

Original von Burkhard vom 12.09.2006 10:17:15
Zwei Oszillatoren gehen, aber sie müssen die gleiche oder fast die gleiche Frequenz haben, sonst stimmt das Timing nicht.


... oder sie stehen in eim fixen Teilungsverhältnis zueinander.

Alle Timings in einem RFID-System sind Vielfache von 2^n/13,56MHz, wobei n Element der natürlichen Zahlen ist, und im wesentlichen von der verwendeten Datenrate bestimmt wird.

Wenn du deinen µC mit idealerweise 8MHz taktest, so würde ich dir in diesem Fall empfehlen, diesen µC mit 13,56MHz/2 = 6,78MHz zu takten. Die 6,78MHz kannst du dir einfach mit einem Frequenzteiler (siehe http://www.elektronik-kompendium.de/sites/dig/0212221.htm) von den 13,56MHz ableiten.

rf-guru
 
Posts: 15
Joined: Fri Jan 03, 2014 1:59 pm

Postby nsa666 » Thu May 31, 2007 12:00 am

Es würde wahrscheinlich gehen, aber du müsstest auf jeden fall die Software anpassen, was anzahl Fehlerquellen nochmals steigert.
nsa666
 
Posts: 2
Joined: Fri Jan 03, 2014 2:03 pm


Return to RFID-Projekte

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 1 guest