Immer noch keine Registrierungsnummer?

Für Hersteller, Händler und Verbraucher

Postby lars gollub » Thu May 31, 2007 12:00 am

Unternehmen, die immer noch keine Registrierungsnummer haben, obwohl sie sich lange vor dem 23.11. 2005 korrekt angemeldet haben, sind in bester Gesellschaft. Die Stiftung EAR behauptet in dem Dokument "Registrierung b2c-Hersteller" auf der Startseite zwar:

"Seit Montag, 12. Dezember 2005, sind alle Unternehmen, die bis zum 23.11., 24 Uhr den Registrierungsantrag für b2c-Geräte vollständig (d.h. mit allen Unterlagen) und prüffähig bei EAT gestellt haben, registriert und erhielten eine Registrierungsnummer."

Dies entspricht jedoch nicht den Tatsachen. Mir sind eine ganze Reihe von Unternehmen bekannt, bei denen das nicht stimmt. E-Mails an die EAR, die nach der fehlenden Registrierungsnummer oder dem Grund der Verzögerung fragen, werden ignoriert.
lars gollub
 
Posts: 80
Joined: Fri Jan 03, 2014 1:50 pm

Postby juemimue » Thu May 31, 2007 12:00 am

Der Eintrag ist zwar schon einige Wochen alt, ist aber noch sehr relevant. Nachdem wir fristgerecht die Registrierung im November beantragt hatten, haben wir bis Mitte Februar von der EAR nichts gehört; dann kam ein dürres Fax mit sehr allgemeinen Nachfragen zu unserer Glaubhaftmachung. Diese wurden umgehend sehr ausführlich beantwortet. Danach kam bisher nichts mehr. Auf entsprechende Nachfrage E-Mails kam lediglich eine automatische Empfangsbestätigung.

Weiß jemand, wie lange sich die EAR Zeit lassen darf mit der Registrierung? Gibt es dazu Vorschriften?

In dem Beleihungsbescheid des Umweltbundesamtes vom 6.7.2005 heißt es lediglich, dass die EAR die Pflicht habe auf Antrag Hersteller zu registrieren und eine Registrierungnummer zu erteilen. Ein Zeitraum wird da nicht genannt. Ich habe jetzt lange die Foren und Meinungen zum Thema durchforstet und frage mich, wann die erste ernsthafte Klage gegen die EAR erhoben wird. Die Stiftung scheint mir schlicht und einfach überfordert.

Das Ganze erinnert mich an Kafkas "Vor dem Gesetz" oder an "Management by terror": Ziele setzen - Mittel verweigern.

Wir sind nur Kleinhersteller und nicht auf zentral auf eine WEEE-Registrierung angewiesen. Aber wenn wir dies wären, dürften wir wohl zumachen.
juemimue
 
Posts: 1
Joined: Fri Jan 03, 2014 2:11 pm

Postby lars gollub » Thu May 31, 2007 12:00 am

Die Firmen, wegen denen ich den ersten Artikel in diesem Thema geschrieben habe, sind auch heute immer noch ohne Registrierungsnummer. Ein Fax bezüglich der Glaubhaftmachung bzw. der Garantieleistung ist dort nicht eingegangen. Das Verhalten der EAR wird von Monat zu Monat fragwürdiger.
lars gollub
 
Posts: 80
Joined: Fri Jan 03, 2014 1:50 pm

Postby mitderlaubsägegegensony » Thu May 31, 2007 12:00 am

Eine Sauerei finde ich auch dass man bei der EAR nicht anrufen kann. Die nach 2-3 Monaten zurück kommenden E-Mails enthalten nur die allgemeine Telefon-Nummer, keine Durchwahl der Sachbearbeiter. Wenn man dort anruft kommt immer die Meldung dass gerade alle Leitungen besetzt sind. Habe ich schon an die 50 mal versucht.
Bei jedem Finanzamts-Bescheid wird immer die entsprechende Durchwahl angegeben und ich habe dort immer sehr freundliche und sachdienliche Auskünfte erhalten.
Die EAR ist für mich Kafka PUR!
mitderlaubsägegegensony
 
Posts: 2
Joined: Fri Jan 03, 2014 2:11 pm


Return to Forum zu WEEE und ElektroG

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 1 guest

cron