Fehlermeldung des KD30

Postby redi » Wed May 30, 2007 12:00 am

Hallo,
ich bekomme immer die Fehlermeldung:
Communication Error.
Can't accept data
16014

nachdem ich den KD30-Debugger gestartet habe und
das erste Projekt laden möchte.
liegt das am seriellen kabel ?

vielen dank im voraus

rüdiger
redi
 
Posts: 12
Joined: Fri Jan 03, 2014 1:50 pm

Postby burkhard kainka » Wed May 30, 2007 12:00 am

Hallo Rüdiger,
gerade habe ich mal die Fehler-Nummer in die Suche eingegeben. Ergebnis: Außer dir hatten schon drei andere diese Meldung. Es gab auch jede Menge Ratschläge, aber keiner hat am Ende gesagt, danke, jetzt funktioniert es. Also ist die eigentliche Ursache noch nicht ganz klar. Es könnte etwas mit der Installation und mit den Verzeichnissen zu tun haben. Ich gehe davon aus, dass jeder den Bericht zum KD30 gelesen hat (http://www.elektor.de/Default.aspx?tabid=118). Und falls da ein Fehler drin ist, hätte es sicher jemand gesagt.

Meine Erfahrung ist, selbst wenn man den Debugger nicht optimal in ein Projekt eingetragen hat, kann man ihn manuell verwenden, also direkt den Ort des X30-Files angeben.
Ich finde übrigens, dass die Ausdrücke Upload und Download nicht ganz eindeutig sind. Also richtig ist Donwlnload/Load Module und dann das x30-File.


burkhard kainka
 
Posts: 736
Joined: Thu Jan 02, 2014 10:41 am

Postby willivonbienemaya » Wed May 30, 2007 12:00 am

Bei mir ist der Fehler ja auch und bei noch jemand hier im Forum.

Eigenartig ist dass der Fehler in 3 verschiedenen Situationen auftaucht.

Ich hab leider nur die eine MCU da.
Wenn die bestellten endlich da sind kann ich mal testen ob ich am Chip was kaputtgemacht habe.

Andy
willivonbienemaya
 
Posts: 53
Joined: Fri Jan 03, 2014 1:49 pm

Postby burkhard kainka » Wed May 30, 2007 12:00 am

Hurra! Es ist mir gelungen, die berühmte Fehlermeldung 16014 zu provozieren!

Ich starte den KD30, er lädt problemlos die Firmware. Dann beende ich den KD30 und starte ihn neu. Er will noch mal die Firmware laden, kann aber nicht: Fehler 16014. Um da wieder rauszukommen muss ich nur Reset drücken (Mode ist noch an Masse). Jetzt lädt er wieder die neu.

Ich verstehe das so: Der KD30 prüft zuerst, ob sich der Controller jungfräulich im Debug-Modus befindet, denn nur dann kann er die Firmware übertragen. Also alle Fehler im Bereich Mode und Reset sowie Probleme mit der seriellen Schnittstelle können das bewirken.

Ich hoffe, dass damit einer der 16014-Geschädigten den eigentlichen Fehler finden kann.

Und noch eine Chance, diesen Fehler zu erzeugen: Gerade habe ich ein Projekt getestet, das zu viel Speicher frisst. Der KD30 konnte es laden und starten. Aber dann gab es einen Absturz, wieder mit der selben Fehlermeldung.

Burkhard

burkhard kainka
 
Posts: 736
Joined: Thu Jan 02, 2014 10:41 am

Postby redi » Thu May 31, 2007 12:00 am

Hallo Leute,
entschuldigt, ich habe die Fehlermeldung
16014 bei dem M16C23-EvaluationBoard von Glyn erhalten,
und nicht bei dem R8C-Projekt.
Aber in dem R8C-Projekt tritt sie offensichtlich auch auf, komisch!
redi
 
Posts: 12
Joined: Fri Jan 03, 2014 1:50 pm

Postby redi » Thu May 31, 2007 12:00 am

Fehlermeldung : can't accept data

Lösung für alle 'Geschädigten' dieser Fehlermeldung:

Überprüfen Sie zuerst die serielle Schnittstelle an Ihrem PC,
bei älteren PC's mit mainboards vor 1998 funktionieren oftmals
die seriellen schnittstellen gar nicht und es kommt keine
Kommunikation zustande.
Ich verwende jetzt ein neueres mainboard und die Fehlermeldung
tritt nicht mehr auf.

Rüdiger,

Anregung: die sprache der Technik ist die Zeichnung,
man sollte generell mehr chemata in diesem Forum
veröffentlichen und mit Zeichnungen arbeiten

Tschüss
redi
 
Posts: 12
Joined: Fri Jan 03, 2014 1:50 pm

Postby mr. teflon » Mon Feb 28, 2011 12:00 am

Hallo,

ich bin jetzt auch vom Fehlerteufel Error 16014 betroffen. Egal ob über RS232 oder USB.

Mode ist fest gejumpert. Reset gedrückt. KD30 Firmware wird in µC geladen, Programm wird in µC geladen. Alles noch fehlerfrei, egal ob RS232 oder USB. Aber sobald ich im Debugger "GO" drücke, hängt sich der Debugger nach paar Sekunden auf und beendet sich. Das Programm im µC läuft munter weiter.

Ich habe das mit verschieden großen Code probiert, wenige kB bis 10kB groß. Immer das gleiche Problem.

Normales flashen funktioniert auch. Also kann es nicht am Kabel liegen. Die Baudrate verringern kann ich nicht, der KD30 lässt sich nur mit 38400 Baud starten.

Ideen?

Tschau
Mr. Teflon
mr. teflon
 
Posts: 146
Joined: Fri Jan 03, 2014 1:48 pm


Return to Das R8C-Projekt

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 1 guest