Das Elektor-Forum schließt seine Pforten (siehe auch http://www.elektormagazine.de/forum). Ab Freitag, den 01. März, ist es nicht mehr möglich, sich im Forum einzuloggen. Alle Inhalte des Forums bleiben jedoch bis Ende März noch sichtbar. Am 01. April wird das Forum schließlich komplett geschlossen.

Software(probleme) bei Installation, mit Compiler, Debugger

Postby andreas2048 » Wed May 30, 2007 12:00 am

Danke Ernesto,

wenn ich das berücksichtige läuft alles prima.

Andreas2048
andreas2048
 
Posts: 110
Joined: Fri Jan 03, 2014 1:47 pm

Postby hund » Wed May 30, 2007 12:00 am


Bei mir wird bei einem neuen Workspace die Fehlermeldung nach der Datei sfr_r813.h ausgegeben, obwohl ich diese ins Verzeichnis kopiert habe.

Allerdings erscheint sie in meinem Projekt in dem Unterverzeichnis C header file,
während sie im funktionierenden Beispiel zusammen mit sect30.inc im Unterverzeichnis Dependencies auftaucht. Leider konnte ich die sfr_r813.h nicht in das gleiche Unterverzeichnis wie beim Beispielprojekt kopieren - was mache ich falsch ?

mfg
hund
 
Posts: 29
Joined: Fri Jan 03, 2014 1:49 pm

Postby rabe » Wed May 30, 2007 12:00 am

Danke für alle o.g. Hilfen.
Ich habe die Software deinstalliert und alles noch einmal in der Reihenfolge installiert wie es in der ELEKTOR beschrieben war. Nach der neuen Installation und den Tipps hier im Forum geht nun auch der Debuger.

Gruß
RaBe
rabe
 
Posts: 15
Joined: Fri Jan 03, 2014 1:49 pm

Postby astralas » Thu May 31, 2007 12:00 am

Hallo Zusammen,

ich versuche mich gerade mit dem Kleine zu befassen und bisher läuft alles prima.
Jetzt hab ich mal etwas neues ausprobieren wollen und bekomme die folgende Fehlermeldung. Ich habe zwar schon versucht mal raus zu bekommen wie man die sect30.inc anzupassen kann aber ich werde da nicht so recht fündig.

C:\WorkSpace\port_toggle\port_toggle\sect30.inc(651) :
Error (ln30): C:\WorkSpace\port_toggle\port_toggle\release\ncrt0.r30 : 'ROMDATA' section 'vector' is overlapped on the 'program' from FEDCH to FFDBH


Vielen Dank schon einmal


astralas
astralas
 
Posts: 2
Joined: Fri Jan 03, 2014 1:49 pm

Postby t0mmy » Thu May 31, 2007 12:00 am

Original von astralas vom 12.01.2006 14:49:24
[...]
C:\WorkSpace\port_toggle\port_toggle\sect30.inc(651) :
Error (ln30): C:\WorkSpace\port_toggle\port_toggle\release\ncrt0.r30 : 'ROMDATA' section 'vector' is overlapped on the 'program' from FEDCH to FFDBH
[...]




Ich habe genau das gleiche Problem, nach FDT ist mein Programm 8k groß und sobald ich eine Variable, eine Funktion oder auch nur eine weitere if-Konstruktion einbaue, taucht dieser Fehler auf. Ist das irgendein zu behebender Fehler oder bin ich auf irgendeine Grenze des R8C gestoßen?
t0mmy
 
Posts: 13
Joined: Fri Jan 03, 2014 1:49 pm

Postby skeimeier » Thu May 31, 2007 12:00 am

Hallo,

das Problem kam mir bekannt vor und ich habe hier im Forem mal
was dazu gelesen.

Ah. Ja.
Hier: http://www.elektor.de/default.aspx?tabid=29&forumid=23&postid=2760&view=topic

Thema: ROM knapp: Convert dBm to Watt

Burkhard Kainka sagt da:
"Um den vollen Speicher von 16 K nutzen zu können, muss man in sect30.inc (weit unten in Zeile 609) eine kleine Änderung machen:
;---------------------------------------------------------------
; Near ROM data area
;---------------------------------------------------------------
.section rom_NE,ROMDATA
.org 0c800H //war 0e000H
rom_NE_top:

Theoretisch könnte man runter bis 0c00oH, aber unten tummelt sich die Firmware für den KD30, deshalb lasse ich zur Sicherheit etwas mehr Platz.

"
Näheres findet sich in dem Beitrag.

Die Moderatoren sollten den Hinweis auf 8K bzw. 16K Speicher auf jeden Fall hier in diesem Thema mit aufnehmen.

gruß
Stefan



skeimeier
 
Posts: 8
Joined: Fri Jan 03, 2014 1:49 pm

Postby blum » Thu May 31, 2007 12:00 am

Hallo

Wie setzt man einen Breakpoint, nachdem der KD30 in die HEW eingebunden ist ? Ich kann das entsprechende Kommando nicht finden. Für einen hilfreichen Hinweis bin ich dankbar.
Gruss
Sepp Blum
blum
 
Posts: 26
Joined: Fri Jan 03, 2014 1:49 pm

Postby frankl » Thu May 31, 2007 12:00 am

Die Debugger in der HEW benutzen standardmäßig die gleichen Tastenkürzel wie MS-Visual Studio. Man kann Breakpoints also mit ein- und ausschalten. Im Source View funktioniert auch der Doppel-klick in eine spalte links am Rand. Dort kann man auch unterscheiden ob Address-Match-Breaks oder Software Breaks eingefügt werden.

Gruß

Frank
frankl
 
Posts: 125
Joined: Thu Jan 02, 2014 10:42 am

Postby blum » Thu May 31, 2007 12:00 am

Hallo Frank

Vielen Dank für die Info, ich werde es demnächst ausprobieren.

Gruss Sepp
blum
 
Posts: 26
Joined: Fri Jan 03, 2014 1:49 pm

Postby blitzman » Thu May 31, 2007 12:00 am

Kann das FDT nicht installieren. Da der MenueText nur aus fetten Kommas besteht. Habe das TempVerz. geleert, half aber nichts. Fehlt da 'ne FontDatei? Oder komme ich da blind durch und das FDT läuft dann normal?

schon mal DANKE
ade
blitzman
blitzman
 
Posts: 1
Joined: Fri Jan 03, 2014 1:49 pm

PreviousNext

Return to Das R8C-Projekt

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 2 guests