Software(probleme) bei Installation, mit Compiler, Debugger

Postby andreas2048 » Sat Sep 29, 2007 12:00 am

Hallo Günter,

das mit dem Toggle ist schon erst mal für einen ersten Test richtig. Error 15026 bedeutet, das das Flashtool Dein Board gar nicht sieht. Wie gehst Du rein? Ich nutze das USB-Port, da spart man die Stromversorgung. Hast Du die Elektorhefte ab 11/2005? Da ist alles in deutsch beschrieben. Das Flashtool wird ja beim einrichten auf das entsprechende (virtuelle?) COM-Port eingestellt (mit9600bit). Sind die Jumper J7-10 für RS232 oder USB eingestellt?

Andreas
andreas2048
 
Posts: 110
Joined: Fri Jan 03, 2014 1:47 pm

Postby guenopa » Sat Sep 29, 2007 12:00 am

Hallo Andreas, danke für den Tip. Hatte schon vermutet dass der Quarz nicht arbeitet. Ich arbeite mit Windows XP und habe das Board über USB angeschlossen und die Jumper 7 und 8 für USB umgesteckt. Trotz USB habe ich zusätzlich ein Netzteil am Board ,da der Strom vom USB begrenzt ist. Habe mir alle Forumsbeiträge ausgedruckt zum Nachlesen. Erst wenn die vorhandenen fertigen Programme am Board laufen wollte ich mich mit der Programmierung befassen. Da ich mich beruflich mit Hardware befasst habe ,ist diese für mich kein Problem.
Habe an dem fertig gekauften Board ein numerisches und ein graphisches Display angebaut. Ich habe die Hoffnung noch nicht aufgegeben dass mal eines Tages eine Anzeige an einem Display erscheint. MfG Günter
guenopa
 
Posts: 10
Joined: Fri Jan 03, 2014 1:49 pm

Postby andreas2048 » Sat Sep 29, 2007 12:00 am

Hallo

Hast Du den extra Treiber für den USB-Chip installiert? Den findest Du auf der Shop-Seite, einfach mal durchklicken. Da muß sich danach in XP in der Systemsteuerung eine neue Com-Schnittstelle melden, wenn das Board dran ist.

Andreas
andreas2048
 
Posts: 110
Joined: Fri Jan 03, 2014 1:47 pm

Postby guenopa » Sat Sep 29, 2007 12:00 am

Hallo Andreas, vielen Dank für den schnellen Tipp mit dem USB Treiber. Der ist vorhanden,habe im Gerätemanager nachgesehen bei den Anschlüssen.Wenn ich das Board angeschlossen habe,wird angezeigt: Prolific USB to Serial Comm Port (Comm4) MfG Günter
guenopa
 
Posts: 10
Joined: Fri Jan 03, 2014 1:49 pm

Postby guenopa » Sat Sep 29, 2007 12:00 am

Hallo Andreas, habe den FDT gestartet und unter Select USB Device folgende Anzeige erhalten: 0 USB devices located ! ! ! ? ? Das heißt doch kein USB Anschluss gefunden ?? MfG Günter
guenopa
 
Posts: 10
Joined: Fri Jan 03, 2014 1:49 pm

Postby andreas2048 » Sat Sep 29, 2007 12:00 am

Hm.
Die Aufforderung select USB-Divice kenne ich nicht. Ich nutze FDT3.04.Den startet man und unter Optionen/New Settings gibt man erst den Typ R5F21134 ein und auf der nächsten Seite wird nach der Com gefragt. Da müßte dann auch Deine Com4 mit auftauchen.Nächste Seite 9600Bit

Andreas
andreas2048
 
Posts: 110
Joined: Fri Jan 03, 2014 1:47 pm

Postby torstrick » Wed Feb 06, 2008 12:00 am

Ich habe das gleiche Problem wie oben im Forum, die Programmbeispiele auf der CD lassen sich alle nicht in den HEW laden. Auch Schreibschutz entfernen ändert nichts!
Wo ist die Lösung?
Ein toller Einstieg in die Programmierung des R8C/13, schon nach den ersten Seiten des Buches Frust!
torstrick
 
Posts: 8
Joined: Fri Jan 03, 2014 1:49 pm

Postby rudi » Thu Mar 13, 2008 12:00 am

Hallo,

ich bin neuer Benutzer der R8C-Welt.
Seit etwa 3 Wochen arbeite ich mit dem HEW-Tool und habe auch schon einige Projekte begonnen.
Nachdem alles fehlerfrei lief, bekomme ich nun z.B. beim Kompilieren des lcd-Programms folgende Fehler:

Error (ln30): No valid license found
Error (lmc30): Can't open file 'C:\WorkSpace\lcd\lcd\release\lcd.x30'

Nach kompletter De- und Installation von HEW und FDT tritt das Verhalten immer noch auf.

Ich weiss, daß schon ähnliche Fälle zu Anfang behandelt wurden, bin aber aus dem Ratschlag "Administratorrechte und Pfad ändern" nicht schlau geworden.

Danke für die Hilfe

Gruß

Rudi
rudi
 
Posts: 1
Joined: Fri Jan 03, 2014 1:49 pm

Postby frankl » Thu Mar 20, 2008 12:00 am

Der Linker macht eine Lizenzüberprüfung. Dieses no valid licence found heißt das du nur mit der Trial-Version arbeitest und die Testzeit abgelaufen ist.
Der Compiler hat eine Testphase von 60 Tagewn (nicht 3 Wochen, hattest du den Compiler vielleicht schon vorher installiert?) und begrenzt nach dieser Zeit die Größe des generierbaren Programms auf 64KB.
Das LCD Projekt an sich ist mit Sicherheit sehr viel kleiner. Also sollte es immer noch compiliert und gelinkt werden können, es sei denn Du hast einiges an eigenem Code hinzugefügt.
Den zweiten Fehler kann man ignorieren. Die HEW führt nach dem Linker immer den Konverter LMC30 aus, egal ob der Linker einen Fehler gemeldet hat oder nicht. Und wenn der Linker keine Datei erzeugt fehlt diese dem LMC natürlich als Input.

Gruß

Frank
frankl
 
Posts: 125
Joined: Thu Jan 02, 2014 10:42 am

Postby guenopa » Sat Apr 12, 2008 12:00 am

Das neue Buch: Basiskurs R8C/13 ist hilfreich nur fehlt eine Fehlerliste mit Erklärungen , z.B. Error No 15005 COM5 read time out oder Error No 16162 The connection timed out. Nach weiteren Versuchen war wieder Error No 15024 zu lesen.
guenopa
 
Posts: 10
Joined: Fri Jan 03, 2014 1:49 pm

PreviousNext

Return to Das R8C-Projekt

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 1 guest