viele Leiter gleichzeitig trennen und verbinden

Analog, HF, Akkus, Grundlagen, Praxistipps,<br>allgemeine technische Fragen...

Postby marco e. » Fri Aug 30, 2013 12:00 am

Hallo,
ich bin noch ein ziemlicher Neuling in der Elektronik und ich möchte mir einen HDMI Splitter bauen. Jeder HDMI Sptecker hat 19 Leiter und ich benötige eine einfache Möglichkeit alle mit einem mal zu Verbinden oder zu trennen. 19 Relais je Stecker scheint mir überflüssig, aber es muss ja noch andere Möglichkeiten geben.

Marco
marco e.
 
Posts: 12
Joined: Fri Jan 03, 2014 1:47 pm

Postby thomas scherer » Fri Aug 30, 2013 12:00 am

Mein Rat:
Vergiss es einfach.
Das ist nicht böse, sondern nur als Hinweis gemeint, denn:
Man kann solche hochfrequenten Signalen nicht so einfach schalten. Da spielen Impedanzen, Wellenwiderstände und korrekte Abschlüsse eine entscheidende Rolle. Wenn Dir diese Begriffe nichts sagen, solltest Du erst weitermachen, wenn sie Dir was sagen
thomas scherer
 
Posts: 1128
Joined: Thu Jan 02, 2014 10:38 am

Postby marco e. » Sat Aug 31, 2013 12:00 am

ok danke.
gibt es trotz allem eine Möglichkeit einfache Leiter ohne Relais zu trennen und zu verbinden?
marco e.
 
Posts: 12
Joined: Fri Jan 03, 2014 1:47 pm

Postby ag » Sat Aug 31, 2013 12:00 am

Hallo marco,

Eine Möglichkeit wäre CMOS 4066. GOOGLE danach.

Viele Grüße,
Ag
Ag
ag
 
Posts: 532
Joined: Thu Jan 02, 2014 10:37 am

Postby ag » Sat Aug 31, 2013 12:00 am

Hallo marco,

Eine Möglichkeit wäre CMOS 4066. GOOGLE danach.

Viele Grüße,
Ag
Ag
ag
 
Posts: 532
Joined: Thu Jan 02, 2014 10:37 am

Postby thomas scherer » Sun Sep 01, 2013 12:00 am

das 4066 kann aber nur sehr kleine Ströme (ein paar mA), kleine Spannungen (ein paar Volt) und relativ niedrige Frequenzen (Sub-MHZ-Bereich) gut schalten. Man sollte das zugehörige Datenblatt lesen können, um es sinnvoll einsetzen zun können.
thomas scherer
 
Posts: 1128
Joined: Thu Jan 02, 2014 10:38 am

Postby thomas scherer » Sun Sep 01, 2013 12:00 am

das 4066 kann aber nur sehr kleine Ströme (ein paar mA), kleine Spannungen (ein paar Volt) und relativ niedrige Frequenzen (Sub-MHZ-Bereich) gut schalten. Man sollte das zugehörige Datenblatt lesen können, um es sinnvoll einsetzen zun können.
thomas scherer
 
Posts: 1128
Joined: Thu Jan 02, 2014 10:38 am

Postby ag » Sun Sep 01, 2013 12:00 am

Hallo Thomas,

 relativ niedrige Frequenzen (Sub-MHZ-Bereich)


Laut Datenblatt (https://docs.google.com/gview?embedded=true&url=http://www.datasheetcatalog.org/datasheets/320/206765_DS.pdf) eine typische Bandbreite von 65 Megaherz.
Ag
ag
 
Posts: 532
Joined: Thu Jan 02, 2014 10:37 am

Postby marco e. » Mon Sep 30, 2013 12:00 am

Danke für die Antworten, aber bei dem was ich da so Höre, bin ich noch lange nicht bereit für Sowas.

Marco
marco e.
 
Posts: 12
Joined: Fri Jan 03, 2014 1:47 pm


Return to Allgemeines Elektronik-Forum

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 1 guest