Page 1 of 2

PostPosted: Fri Sep 25, 2009 12:00 am
by Guest
Ich habe die Impulsuhr nachgebaut und die Uhr funktioniert auch aber am IC1 RB6,RB7 kommen keine Minuten-Impulse wer kann mir helfen

PostPosted: Fri Sep 25, 2009 12:00 am
by thomas scherer
bitte etwas sehr viel mehr Angaben machen. Nicht jeder hat Lust auch Kreuzworträtsel

PostPosted: Thu Oct 15, 2009 12:00 am
by bepo
Habe das gleiche Problem mit von Elektor programmierten ICs
Habe E-Mail an elektor gesand. Prohrammierfehler?

PostPosted: Thu Oct 15, 2009 12:00 am
by thomas scherer
Nochmal auch für Dich und das staunenderweise:
Wie bitte soll man mit solchen geradezu "Nicht-"Angaben etwas sagen? Die Leute hier sind keine Hellseher. Wenn man sich nicht die Mühe macht, sein Problem genau und ausführlich zu beschreiben, wartet man zurecht völlig umsonst auf Hilfe. Schon dieser Text ist länger als die beiden Fragen zusammen und das kann es dann wohl nicht sein, oder?

PostPosted: Thu Oct 15, 2009 12:00 am
by wkrug
Ich Denke mal, es geht hier um die "Impulsuhr-Steuerung mit DCF77" aus dem Halbleiterheft Juli/August 2009 auf Seite 108.

RB6 und RB7 sind die Ausgänge des Microcontrollers, die den Treiber TC4427A ansteuern.

Aber Thomas hat schon recht - Mit ein paar mehr Infos könnte man sich die Sucherei ersparen und eventuell sofort helfen.

Den Code für den Controller in der Schaltung gibts übrigens:
http://www.elektor.de/jahrgang/2009/juli-047-august/impulsuhr-steuerung-mit-dcf77.989316.lynkx

hier zum Downloaden.

PostPosted: Thu Oct 15, 2009 12:00 am
by thomas scherer
So, ich habe mir mal den Quelltext angeschaut. Ich finde keinen Fehler.

PostPosted: Thu Oct 15, 2009 12:00 am
by bepo
Hier die E-Mail die ich an die Redaktion gesand habe:

Sehr geehrte Damen und Herren
Nach Aufbau der in Ihrer Zeitschrift veröffentlichten Impulsuhr-Steuerung mit den von Ihnen programmierten ICs
(Auftrags-Nr.0173842 Kd.-Nr.DE517713 )
stellte ich fest, das alles soweit funktionierte, bis auf
die Ausgänge RB6 u. RB7 für die Ansteuerung der Analog-Uhr.
Diese zeigten keinerlei Funktion. Nach deren Beschaltung mit
Pull-Up Widerständen von 100KOhm , lagen sie ständig auf High.
Es sieht so aus, als wären sie als Eingänge programmiert.
Da ich kein PIC-Programmiergerät besitze, kann ich die Programmierung
nicht kontrollieren. Alle 3 von Ihnen gelieferten IC zeigten das gleiche
Verhalten.
Ich wäre Ihnen dankbar, wenn Sie die Programmierung der IC überprüfen
würden.

Mit freundlichen Grüßen

Bernd Polozek

(Kd.-Nr. DE517713)

PostPosted: Fri Oct 16, 2009 12:00 am
by bepo
Mit welchem Flowcode-Programm (Demo-Version) kan man sich das programm ansehen ?
Vieleicht macht die Ansteuerung des LCD an gleichen Port
Probleme ?

PostPosted: Fri Oct 16, 2009 12:00 am
by thomas scherer
Lade doch einfach mal die Demo runter von Matrix-Multimedia.
Natürlich Flowcode for Pic.

Aber Du irritierst mich. Das LCD wird von anderen Ports angesteuert...

PostPosted: Sat Oct 17, 2009 12:00 am
by bepo
Ich nehme an, das die Ansteuerung des LCD`s über den gesamten
Port B erfolgt, also über das Byte.
Vielen Dank für den Hinweis auf das Flowcode Programm.
Es läuft aber nicht für PIC16F648A.