R32C USB Board mit HEW (Rxx/C Anfänger)

Postby amper » Tue Mar 03, 2009 12:00 am

Hi zusammen,

nachdem ich so wie so schon auf der Suche nach einem 32Biter war und Elektor dann auch noch im letzten(aktuelles) Heft die R32C Serie angeschnitten hatte, habe ich mir mal so ein Board zu gelegt. Da ich normalerweise mit Atmel arbeite ist nun meine Frage:

Wie bekomme ich das Programm auf auf den Chip ??

Der Build vorgang ist mit wie im Anhang zu sehen mit bravur bestanden worden.

Noch kurz zum System:
HEW 4.05.01.001
R32C Compiler v1.01

Danke im vorraus für eure Hilfe
Attachments
Screen-1.jpg
amper
 
Posts: 54
Joined: Fri Jan 03, 2014 1:48 pm

Postby 021aet04 » Tue Mar 03, 2009 12:00 am

Mit dem Flash Development Toolkit (FDT) mache ich es. Benutze aber den R8CTiny, deswegen kann ich keine Angaben zu Einstellungen nennen.
MfG Hannes
021aet04
 
Posts: 58
Joined: Fri Jan 03, 2014 1:48 pm

Postby stefan102 » Wed Mar 04, 2009 12:00 am

@Amper

FlashSta100 verwenden!
Auf richtige Einstellungen achten, sonst klappt die Verbindung nicht.
In jedem Fall lohnt ein Blick in den Gerätemanager von Windows um herauszubekommen welche COM- Port-Nr. für den Prolif-IC vergeben wurde.
Diesen dann unter COM-Verbindungseinstellungen auswählen.
Bei COM-Portnummern >10 kann es Probleme geben.
Für diesen Fall dann im Gerätemanager eine kleinere COM-Port-Nr. als 10 wählen, darauf achten das es zu keiner Doppelbelegung kommt (" bereits vergeben" ).
Eigentlich müsstest Du ja auch eine CD zu dem Board bekommen haben, sowie eine Kurzanleitung, daraus geht eigentlich fast alles hervor.
JP5 stecken nicht vergessen, am besten bevor das Board an USB gesteckt wird, der Prozessor ist dann im Flashmodus und empfangsbereit.
Die fertige .mot- File wählen, dann sollte es eigentlich funktionieren.
Die anderen Einstellungen habe ich bisher immer so belassen wie sie beim Ausführen von FlashSta100 gesetzt waren.

Gruß.

Stefan
stefan102
 
Posts: 29
Joined: Fri Jan 03, 2014 1:48 pm

Postby amper » Wed Mar 04, 2009 12:00 am

@Stefan

Ich Danke Dir, ich habe also auch hin gebracht .
Hätte da aber noch ein paar Fragen, und wäre dir dankbar wenn du mir diese beantworten könntest.

Grundlegend möchte ich noch sagen das ich bisher nur mit 8Bit Atmel Chips gearbeitet habe und mich daher vorwiegend mit AVR Studio4 und dem AVRISP mkII befasst habe.

1)
Besteht die Möglichkeit direkt aus der HEW den Chip zu flaschen ?
Meine Vermutug: dann brauch ich den E8(a)Emulator ?!

2)
Klar habe ich die Cd zu dem R32C-Board bekommen aber ich sag mal ganz einfach das ich keine Ahnung habe(pauschal) und ich frage liebe. Daher mal ganz doof gefragt das schaltbild auf der CD stimmt nicht mit der Platine über ein. Denn im Schaltplan ist nur ein Quarz (10MHz) eingezeichet und auf der PLatine finde ich zwei (8 und 12 MHz). Was macht denn das für einen Sinn?


Danke imvorraus

Gruß
Amper
amper
 
Posts: 54
Joined: Fri Jan 03, 2014 1:48 pm

Postby ek » Wed Mar 04, 2009 12:00 am

@Amper

Dem Schaltplan im nächsten Elektor (April 2009) habe ich entnommen, dass der R32C/111 mit einem 8-MHz-Quarz tickt, während der 12-MHz-Quarz für den USB-Serial-Transceiver PL-2303X von Prolific zuständig ist.
Da der Schaltplan in Elektor mit der Bestückung übereinstimmt und das Board so auch funktioniert, gehe ich einmal davon aus, dass der Schaltplan in Elektor richtig ist.
GreetIngs

Ernst Krempelsauer (Elektor-Redaktion)
ek
 
Posts: 26
Joined: Fri Jan 03, 2014 1:47 pm

Postby amper » Wed Mar 04, 2009 12:00 am

Danke Herr Krempelsauer,

damit habe ich ja schon mal ein Problem weniger.
amper
 
Posts: 54
Joined: Fri Jan 03, 2014 1:48 pm

Postby stefan102 » Wed Mar 04, 2009 12:00 am

@ Amper

Beim direkt flashen aus der HEW benötigt man, wie schon richtig vermutet den E8 beim R8C und beim R32C den E8a.
Das Thema mit dem E8 / E8a hatte ich gerade ergründet.
Es ist schade das der R32C nur noch mit dem E8a anzusprechen geht.
Mit den Quarzen brauche ich ja eigentlich nichts mehr hinzufügen.
EK hat ja eigentlich alles offengelegt.
Nicht wundern das die Quarzfrequenz für den R32C so niedrig liegt
der Takt wird intern im Controller über PLL vervielfältigt.
Habe ich noch was vergessen???

Gruß!

Stefan.
stefan102
 
Posts: 29
Joined: Fri Jan 03, 2014 1:48 pm

Postby frankl » Thu Mar 05, 2009 12:00 am

Wenn man sich traut die fcf-Datei des Prozessors zu modifizieren kann man auch mit FDT oder dem FDT-Plugin in der HEW R8C/M16C/M32C/R32C Prozessoren über die COM Schnittstelle programmieren. Dazu muß man in der entsprechenden Datei nur 2 Sachen ändern:
Die Zeile "COM = No" auf "COM = Yes" ändern.
In der Zeile "Baud Rate 0 = 0" eine gültige Baudrate eintragen, zum Beispiel "Baud Rate 0 = 57600".

Die fcf-Dateien findet man im FDT-Verzeichnis unter Kernels\ProtD\Prozessorname\Renesas\1_0_00\
Wenn man eine geänderte fcf-Datei lädt beschwert sich FDT das die Checksumme nicht mehr stimmt. Diese Meldung kann man getrost ignorieren.
Die R32C Prozessoren werden erst ab FDT 4.02 unterstützt. In die HEW integriert ist im Moment maximal FDT 4.00.
frankl
 
Posts: 125
Joined: Thu Jan 02, 2014 10:42 am

Postby amper » Thu Mar 05, 2009 12:00 am

@FrankL
Danke für eure Hilfe aber in der fcf-Datei des Prozessors möchte ich nicht unbedingt rum pfuschen.
Dann ziehe ich es evtl. in Erwähgung mir den E8a an zu schaffen.

@all
Jetzt habe ich aber noch ein Problem, ich wollte einen ganz einfachen Timer mit Interrupt programmieren allerdings flakert die LED an Port3_0 nur kurz auf nachdem ich der Reset Taster betätigt habe.
Grundlegend soll die LED an Port3_0 einfach interrupt gesteurt blinken unter verwendung des A0-Timers.
Anmerkung:
Ja ich habe mir das Beispiel auf der CD angesehen und verstehe nur nicht für was der TimerA1 im event Counter Mode von nutzen ist.

Bitte helft mir denn ich weis nicht mehr nach was ich suchen soll oder was falsch sein könnte.


Das Programm habe ich im Anhang hinterlegt
Attachments
R32-Timer.c
(1.5 KiB) Downloaded 19 times
amper
 
Posts: 54
Joined: Fri Jan 03, 2014 1:48 pm

Postby amper » Fri Mar 06, 2009 12:00 am

OK, inzwischen hat sich das Problem mit dem nicht funktionierendem Timer erledigt denn ich wusste nicht das ich den Interrupt-Block aktivieren muss.
amper
 
Posts: 54
Joined: Fri Jan 03, 2014 1:48 pm


Return to R32C-Projekt

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 1 guest